Wie schon berichtet, bringt 11 bit studios am 14. November die zweite Story zu This War Of Mine als DLC heraus: The Last Broadcast. Ich habe für dich einen ersten Blick ins Spiel geworfen und teile hier meinen ersten Eindruck und ein paar Tipps und Tricks.

Reporter im Krieg: The Last Broadcast

Du steuerst darin die Geschicke von Esma und Malik. Sie sind in der vom Krieg eingeschlossenen Stadt gefangen. Malik betreibt einen kleinen Radiosender, in dessen Räumen die beiden Unterschlupf gefunden haben. Esma versorgt das Duo mit Vorräten und sammelt auf ihren Streifzügen Informationen.

Du musst hier abwägen: Wenn du zu viele Informationen sendest, die das Vorgehen der Miliz enttarnen oder sie in einem schlechten Licht erscheinen lassen, ziehst du ihre Aufmerksamkeit auf dich. Wenn du Informationen zurück hältst, die anderen das Leben retten könnten, wirkt sich das negativ auf die Moral deiner Spielfiguren aus.

Im Laufe des Spiels zeichnet sich dieser Konflikt immer stärker zwischen Malik und Esma ab: Er will anderen Zivilisten helfen – um jeden Preis. Sie will ihren Mann vor sich selbst schützen und muss mehrfach moralische Entscheidungen treffen, was sie ihm erzählt und was sie verheimlicht.

The Last Broadcast: In diesem Radiosender leben die beiden Figuren, für die du als Spieler die Verantwortung übernimmst.
The Last Broadcast: In diesem Radiosender leben die beiden Figuren, für die du als Spieler die Verantwortung übernimmst.

Auch interessant: Meine Tipps, Tricks und Videos zu „The Last Broadcast“ für dich

Ein Hauptcharakter mit Behinderung

Malik hat sich im Krieg ein Bein verletzt. Scheinbar gibt es keine Möglichkeit, das in der umkämpften Stadt richtig zu behandeln. Er geht an Krücken. Da er keine Treppen steigen kann, ist sein Handlungsspielraum auf das zweite Obergeschoss beschränkt. Hier schläft er und hier steht die Radio-Anlage.

Du musst also genau überlegen, wie du den Unterschlupf ausbaust. Wenn du den Herd in die Küche im ersten Stockwerk stellst, kann Malik sich nicht mal etwas zu Essen kochen. Dann muss Esma ihm Essen bringen. Wenn du jedoch möglichst schnell die verschüttete Hälfte des Gebäudes frei räumst, erweiterst du damit auch Maliks Handlungsspielraum.

In Videospielen ist es eher unüblich, dass Charaktere mit Handicap zentral für die Spielhandlung sind. Oft werden abgetrennte Gliedmaßen durch implantierte Waffen oder mächtige Magie ersetzt. Die Behinderung ist also kein Handicap, sondern wird mit einem „Ersatzteil“ repariert und optimiert.

This War Of Mine - Die Hauptfigur von "The Last Broadcast", Malik, geht an Krücken. Er kann sich nur auf dieser Etage bewegen.
This War Of Mine – Die Hauptfigur von „The Last Broadcast“, Malik, geht an Krücken. Er kann sich nur auf dieser Etage bewegen.

Nicht so in This War Of Mine. The Last Broadcast geht hier einen anderen Weg. Malik ist wirklich eingeschränkt. Mit den Geh-Hilfen ist er wesentlich langsamer als Esma. Es lohnt sich, Laufwege genau zu planen und ihn nicht unnötig hin und her laufen zu lassen. Und er ist auf die Hilfe von Esma angewiesen. Stirbt sie, beendet das auch sein Leben. Dennoch ist er eine zentrale Figur. Nur er kann die Radiostation bedienen – und er ist die Stimme des Radios im Krieg, die den Menschen in der Stadt hilfreiche Tipps und Hoffnung gibt.

The Last Broadcast ist weniger linear als Vaters Versprechen

Dieses DLC lässt dir deutlich mehr Freiraum als die vorangehende Story. Dort bist du von Ort zu Ort geschickt worden. Hier hat Esma viel mehr Freiraum. Du entscheidest, welche Location sie nachts besucht. Damit legst du auch fest, welche Ressourcen sie finden kann – und welche Informationen.

Auch interessant: Playthrough durch die vorangehende Story „Vaters Versprechen“

Ja nachdem, welche der Informationen Malik im Radio sendet, entwickelt sich die Story weiter und Esma stehen andere Locations zur Verfügung. Dadurch entsteht mehr Vielfalt in der Reihenfolge, der verschiedenen Parts, in der du die Geschichte durchlebst.

Neue Locations und Alte neu entdeckt

Die Locations haben mehr Tiefe. Das Konzept einer 2,5 D-Welt ist grafisch noch mal ausgefeilter umgesetzt. Die Räume im Hintergrund sind je nach Blickwinkel mehr oder weniger einsehbar. Zeitlich spielt die Handlung vermutlich nach Fathers Promise. Bekannte Locations können hier neu entdeckt werden. Den Spielzeugladen, in dem in der ersten Story eine zentrale Szene stattfand, gibt es in The Last Broadcast ebenfalls. Ein Teil ist jedoch eingestürzt und hat einen Schutzsuchenden im Keller eingeschlossen.

Erstes Fazit

Die Story hat mich für etwa fünf Stunden im Livestream gefesselt, so dass ich viel länger gesendet habe als ursprünglich geplant. Es gab keine Hänger und ein paar überraschende Wendungen. Besonders die Figur von Malik finde ich interessant. Einerseits sein „echtes“ Handicap, andererseits die sture Kämpfernatur machen ihn zu einer faszinierenden Persönlichkeit.

Außerdem finde ich es reizvoll, wie die Entwickler mit den Locations im Spiel gearbeitet haben. Einige Orte konnte ich mehrfach besuchen und die Location hat eine Geschichte erzählt. Eine Bar, die in meiner Abwesenheit verwüstet wurde – oder der oben schon erwähnte Spielzeugladen. Wer Storylastige Spiele mit Tiefgang mag, dem kann ich This War Of Mine – und das aktuelle Story DLC guten Gewissens empfehlen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.