Deutsch English

Mit They are Billions entwickelt das Indie-Studio Numantian Games ein Steampunk-Echtzeit-Strategie-Spiel, in dem ihr eine Kolonie von Überlebenden aufbaut. Das Besondere an diesem Titel: Die Zombiehorden sind verdammt groß – bis zu 20.000 Einheiten sollen sich gleichzeitig auf dem Bildschirm bewegen.

They are Billions – Überleben in der fernen Zukunft

They Are Billions ist ein Echtzeit-Strategiespiel, dass in der fernen Zukunft nach einer verheerenden Zombie-Apokalypse spielt. Ihr übernehmt die Verwaltung einer Menschen-Kolonie und müsst sie gegen Zombiehorden verteidigen. Dabei könnt ihr eure Siedlung immer weiter ausbauen und bessere Verteidigungsanlagen errichten – diese sind auch nötig, um die Infizierten aufzuhalten, die in großen Horden mit bis zu 20.000 Einheiten auf die Basis zugestürmt kommen.

Sammelt Ressourcen wie Holz, Stein, Eisen oder Öl und errichtet Mauern, Tore oder Türme, um den Ansturm aufzuhalten. Zur Not könnt ihr auch Söldner anheuern, die gegen eine Bezahlung für euch mit Spezialwaffen wie Mechs oder Flammenwerfern kämpfen werden.

They are Billions Soeldner
Wenn es mal hart auf hart kommt, holt euch die Söldner zur Hilfe.

Lasst die Untoten dabei bloß nicht in eure Kolonie eindringen, denn die Infektion breitet sich verdammt schnell unter euren Bewohnern aus und vernichtet alles von innen heraus. They are Billions soll noch in diesem Herbst auf Steam erscheinen – bisher ist jedoch kein Mehrspieler-Modus geplant, da sich die Entwickler auf die Story-Kampagne fokussieren.

Ad
Ad
QuelleThey are Billions via Steam
Vorheriger ArtikelRust – Devblog 167: Große und kleine Änderungen an der Hapis-Island-Map
Nächster ArtikelPlayerUnknown’s Battlegrounds – Exklusiver Content bei Facebook-Streams
Sascha leitet das Survival- und Horror-Newsmagazin Survivethis.news seit der Gründung im Jahre 2014. Neben dem Schreiben von Artikeln ist er für so ziemlich alles irgendwie zuständig. In seiner Freizeit zockt er gerne am PC, fährt Motorrad oder schaut Filme und Animes.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.