reality-z

In Reality Z nehmen einige Menschen an einer Spielshow teil. Was sie nicht wissen: Ein Faktor gehört definitiv nicht zur Show!

Vertreib dir die Wartezeit: Bis zum Start des The Walking Dead Finales werden noch Monate ins Land ziehen. Bis dahin müssen sich Zombie-Fans wohl oder übel mit einer Alternative begnügen.

Eine davon könnte die neugestartete Serie Reality Z sein, die seit einigen Tagen auf Netflix ausgestrahlt wird. In der zehnteiligen ersten Staffel nehmen eine Handvoll Kandidaten an einer Show namens Olympus teil. Sie wissen jedoch nicht, dass auf sie eine ganz neue Aufgabe zukommt.

Teil der Show, oder nicht? Zombies stürmen das Set

Zu Beginn wissen die Teilnehmer der Show Olympus nichts von den Ereignissen außerhalb des Studios. Die eigentliche Aufgabe, die sie bewältigen müssen, ist es sich von der Öffentlichkeit abzuschotten. Dabei imitieren sie griechische Götter, was der Serie später noch einen ganz eigenen Dreh gibt.

Doch als in Rio De Janeiro eine Zombie-Apokalypse ausbricht, sehen sich die Kandidaten gezwungen, um ihr Überleben zu kämpfen. Wie gut ihnen das gelingt, kannst du seit gestern auf Netflix herausfinden!

Diese Mankos gibt es: Zum einen erscheint Reality Z nicht in deutscher Fassung. Jedoch steht die englische Version zur Verfügung, insofern du nicht portugiesisch sprichst. Der größte Negativpunkt ist jedoch die Production Value.

Wackelige Kamerabilder, maue Dialoge, zu viel Colorgrading sowie Motionblur und vor allem keine gute Synchronfassung — das gilt natürlich für die englische Fassung. Dennoch ist die Serie einen Blick wert. Ihre Prämisse macht viel wieder wett!

Ad
Advertisement

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.