Deutsch

Das nächste Update zum Winter-Survival The Long Dark wird den Namen “Errant Pilgrim” tragen und im Dezember erscheinen. Enthalten sind unter anderem eine neue Region und Challenge für den Survival-Modus.

Am 28. November haben die Entwickler von Hinterland Studios das kommende Update zum Survival-Hit The Long Dark angekündigt. Dabei soll der Fokus nicht wie im letzten Update auf den Story-, sondern beim Survival-Modus liegen. Eine neue Region sowie Challenge sind die Highlights des Updates mit dem Namen Errant Pilgrim, was im deutschen in etwa “Umherziehender Pilger” heißt.

Das wird Schwer: Die Challenge dürfte eine ziemlich harte Nuss werden, denn keiner aus dem Team von Hinterland Studio hat sie bisher gemeistert. Dabei baut sie eigentlich auf einer Community-Challenge auf:

[otw_shortcode_info_box border_type=”bordered” border_color=”#d5d5d5″ border_style=”bordered” background_color=”#f5f5f5″]Die Deadman Challenge ist eine Herausforderung, in der du alle positiven Umgebungs-Werte des Spiels auf Minimum und alle negativen Werte auf Maximum stellst. (Custom Code: 8MHI-/z8M-Dw+/-wSWm-bAAA). In dieser Challenge wählst du eine zufällige Region und zu Beginn maximal zwei aktive Leistungen (Feats).

Aufgabe: Überleben. [/otw_shortcode_info_box]

Soweit die Vorlage der Community. Was das Team von Hinterland Studio daraus gemacht hat, sehen wir Mitte Dezember, wenn das Errant Pilgrim Update veröffentlicht wird.

More:
The Long Dark Episode 3: Mit Astrid in der Eiswüste

Upgrade der Spielmechanik: Die bislang unbekannten Neuerungen sollen darauf abzielen, Spielern im fortgeschrittenen Spielverlauf das Überleben leichter zu machen. Welche Ausrüstungsgegenstände oder Werkzeuge das sein könnten, bleibt aber vorerst ein Geheimnis der Entwickler.

Noch mehr Irrgarten: Das Stummflusstal war wohl noch nicht komplex genug. Die Entwickler fügen mit dem Update eine weitere Region hinzu, die Landschafts-Puzzle hat. Du musst sie von verschiedenen Orten aus betreten, um ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Du findest hier einen großen Industriekomplex. Außerdem wird es die erste Region sein, in der du im Survival-Modus auf die gefährlichen Timberwölfe triffst.

The Long Dark: Du willst die neue Region erkunden? Nimm genug Seenot-Leuchtfackeln mit - oder genug Munition. Es ist der erste Ort, an dem du im Survival-Modus Timberwölfen begegnest.
Du willst die neue Region erkunden? Nimm genug Seenot-Leuchtfackeln mit – oder genug Munition. Es ist der erste Ort, an dem du im Survival-Modus Timberwölfen begegnest.

Neue Softskills: Je länger du spielst, desto erfolgreicher wirst du. Das ist schon länger ein Spielprinzip von The Long Dark. Wenn du beispielsweise über alle Spiele hinweg genug Feuer entzündest, bekommst du eine Leistung als Feuermeister. Diese Softskills kannst du zu Beginn eines neuen Spiels an- oder abwählen. Wenn du sie aktivierst, bist du in dem Durchgang effizienter im Feuermachen. Diesem System fügt Hinterland Studio jetzt weitere aktive Leistungen hinzu, die du einmalig erwerben und dann bei künftigen Spielen einsetzen kannst.

Musik und mehr! Der deutsche Komponist und Musiker Sascha Dikiciyan, auch bekannt als Sonic Mayhem, hat mehr als zehn Minuten neue Musik für den Survival-Modus komponiert, die im Update enthalten ist. Außerdem deutet CEO und Creative Director Raphael van Lierop an, dass Fluffy, der Wolf aus dem verfallenen Staudamm, wieder auftauchen könnte.

Ad
Ad
QuelleEntwicklertagebuch von Hinterland
Vorheriger ArtikelHunt: Showdown Update 1.1.3 bringt Neue Waffen & Anti-Camper-Maßnahmen
Nächster ArtikelErster Eindruck zur neuen Serie „Servant“ vom „Glass“ Regisseur
KlabauterMannLP aka Björn erstellt seit Mitte 2015 Videos, Blogbeiträge und Livestreams zu verschiedenen Videospielen. Mit Minecraft, DayZ und The Long Dark waren von Anfang an Survival- und Open World- Titel mit am Start.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.