Senua's Saga: Hellblade 2

Während der Game Awards 2019 hat Entwickler Ninja Theory Senua’s Saga: Hellblade 2 der Öffentlichkeit präsentiert. Der Titel zeigt bereits, was die neue Konsolen-Generation, in diesem Fall die Xbox Series X, zu bieten hat.

Die Game Awards 2019 sind vorbei und einige Neuankündigungen erfreuen die Spielerherzen weltweit. Darunter auch der Nachfolger zu Hellblade. Der erste Trailer zu Senua’s Saga: Hellblade 2 setzt schon mal die richtige Atmosphäre. Der Titel wurde für die Xbox Series X gezeigt, um deren technische Möglichkeiten aufzuzeigen.

Ninja Theory gibt Gas: Es ist noch gar nicht so lange her, dass Ninja Theory die Bühne der Indie Entwickler betreten hat. Mit Hellblade: Senua’s Sacrifice hat das britische Studio nicht nur gezeigt, dass sie schöne Grafiken hinbekommen. Sie haben es auch geschafft, tiefgründige Charaktere wie Senua selbst zu entwickeln. Der erste Teil thematisierte stark die Schizophrenie von Senua. Wie das im zweiten Teil fortgeführt wird, bleibt abzuwarten.

Schön zu sehen ist, dass Ninja Theory bereits nach zwei Jahren einen Nachfolger ankündigt. Senua wird ebenfalls wieder von der gleichen Mitarbeiterin bei Ninja Theory verkörpert, deren Gesicht und Ausdrücke wir bereits aus dem ersten Teil kennen und lieben.

Hellblade 2 setzt da an, wo der erste Teil aufgehört hat. Im ersten Teil musste sich Senua mit den Stimmen in ihrem Geist auseinandersetzen und sich nach Hel durchschlagen, um ihren Liebsten zu retten. Der frische Trailer zeigt, dass Senua jetzt kampferprobt in ihrer Aufgabe ist. Während nur wenig von den eigentlichen Gegnern gezeigt wird, sieht man am Ende einer Szene einen mächtigen Gebirgstroll.

Release? Wann genau Senua’s Saga: Hellblade 2 erscheint, bleibt abzuwarten. Da der Titel aber für die Xbox Series X erscheinen soll, wäre es durchaus möglich, dass er bereits mit der Konsole Ende 2020 erscheint. Sobald wir mehr über Senua’s Reise wissen, erfährst du es hier bei uns.

Ad
Advertisement

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.