Der neue The Forest Patch V0.22 ist erschienen!

Die Jungs von der The Forest Fanseite de.survivetheforest.net haben die Patchnotes ins deutsche übersetzt und wir haben sie für euch hier zusammengesetzt.

 

In diesem Patch bereinigen wir Multiplayerkämpfe, so dass das Kampfgefühl für Clientspieler flüssiger und sauberer abläuft. Auch wurden die Bewegungsabläufe im Allgemeinen verbessert da wir auf einige Fehler mit der Positionierung der Spielersicht vorfanden.

In visueller Hinsicht haben wir (abermals) den Glüheffekt mit einem besser aussehenden und schneller berechnenden Physik-Glüheffekt ersetzt, weiters auch Tonwertkorrektur und Kameraverarbeitung ausgetauscht und einige neue Effekte eingefügt. Dabei ein umwerfend aussehendes Tiefenschärfemodell (DOF), das zwar noch nicht ganz fertig ist (Waffen und Spielfigur werden verwaschen dargestellt), aber schon mal ausprobiert werden kann wer möchte.

Dazu gibt es noch viele Fehlerbehebungen, neue Klänge, neuer Mos/Gras-Shader, der Mos und Gras auf Felsen und Klippen ermöglicht, und einige weitere Animationen in der Introsequenz zu den aufgelisteten unten.

Wie immer bitte Bugs und Fehler entweder im Steam Community Hub melden oder direkt an support@endnightgame.com senden.

Version 0.22 Changelog:

Neu dabei:

  • Neue Flugzeugabsturzanimationen: Ladeklappen offen, Koffer werden hinausgesaugt!
  • Neue Höhlenbödenvariationen eingebaut.
  • Neuer Sound: Krokodil.
  • Neuer Sound: Mutantenbaby.
  • Neuer Sound: Seufzen der Spielfigur.
  • Neuer Sound: Das Floß spielt nun einen Ton ab, wenn es am Wasser platziert wird.
  • Neuer Sound: Benutzen der Kletteraxt auf Kletterwänden.
  • Neuer Sound: Erschrockene Fledermäuse.
  • Neue Felsart: Felsstück, das Felsen und Böden miteinander verbindet.
  • Neuer Felsenshader: Gras und Moos auf Abhängen eingefügt. Findet sich auf größeren Felsen, größeren Felsansammlungen, abgelegenen Baumstämmen usw.
  • Neuer Kunstgegenstand: Hässlicher großer Felsen ersetzt.
  • Neuer Grafikeffekt: Tiefenunschärfe (verwischt auch die Spielfigur, ist experimentell und zur Zeit nicht empfohlen!).

Gegner & Tiere:

  • Tiere und Gegner sollten “Unfälle” mit Feuerstellen nun eher vermeiden.
  • Tiere sollten nun Felsen, Wände, Bäume usw. vermeiden.
  • Verbesserte Animationen für Mutanten, weitere Todesanimationen eingebaut.
  • Erhöhte Chance auch hungrige Kannibalen beim Beklettern von Bäumen zu sehen.
  • Verbesserte Verbrennungsanimationen bei Gegnern.
  • Tiere lösen nun auch wieder große Fallen aus.

Gameplay:

  • Verbesserte Bewegungsabläufe, die das Kameraruckeln hoffentlich beheben.
  • Manchmal nicht registriertes Kriechen bei Tastendruck behoben.
  • Waffenupgrades angepasst: Waffen, die in ihrer Geschwindigkeit erhöht werden, besitzen nun automatisch weniger Durchschlagskraft.
  • Anzahl an möglichen Upgrades für Waffen herabgesetzt.
  • Einkaufswagen reagieren nun auf äussere Einflüsse.
  • Probleme mit dem Feuerzeug, falls sich ein Bogen im Waffenständer befindet, behoben.
  • Kraft und Geschwindigkeit des Katanas leicht herabgesetzt.
  • Während des Benutzens des Baumstammschlittens kann man keinen Gegenstände mehr aufnehmen.
  • Nach dem Herstellen von Pfeilen, wozu der Bogen ohne Pfeil bereits ausgerüstet ist, lädt nun automatisch einen Pfeil in den Bogen.
  • Zerbrochene Kistenstücke behindern die Spielfigur in der Bewegung nun nicht mehr.
  • Fehler behoben, der beim Ausführen der schweren Attacke manchmal zum Hängenbleiben führte.
  • Der rechte Arm von toten Körpern lässt sich nun wieder korrekt abhacken.
  • Doppelsprung ist nun nicht mehr möglich.
  • Fehler behoben, der dazu führte, dass Schildkrötenfleisch nicht dargestellt wurde, wenn sich bereits ein Schildkrötenpanzer im Inventar befand und man diesen aufheben wollte.
  • Teilweise blockierendes Wasser beim Eingang zu Höhle 3 behoben.
  • Chance auf Regenaufkommen halbiert.
  • Standfeuer können die Spielfigur nun auch wärmen und geben auch Licht an die Umgebung ab, wobei weniger Wärme als von anderen Feuerstellen abgegeben wird.
  • Mechanismus des Fundamentbaus verbessert, damit dieses aufgrund fehlender letzter Bodenreihen nicht mehr in der Luft schwebt.

Technisches/Grafisches/Soundmäßiges:

  • Einschlagssound für Käfige, Kisten und Holztische eingebaut.
  • Umgebungsklänge für Flüsse und Bäche klingen nun korrekt ein und aus.
  • Lineare Impulsgeber bei Klängen für Bäche, Flüsse bei Kratern, Meereswasser, Wasserfällen und Felskuppen.
  • Klanghinweise für jede Art von Teichgrößen eingefügt.
  • Maximale Anzahl der Tonklänge auf 128 erhöht.
  • Soundeffekte für das verlassene Segelboot eingebaut.
  • Flussklänge verbessert.
  • Windsounds auch für Felskuppen hinterlegt.
  • Einzigartige Klänge beim Konsumieren von Medizin, Fleisch oder Wasser eingebaut.
  • Neue Klänge beim Zerbrechen von Notebooks, Kisten und Effigies eingebaut.
  • Verbesserte Darstellung von Steinen mit Geflechten.
  • Neue schnellere Tonwertkorrektur und Kameraverarbeitung.
  • Neuer physikalisch basierender Glüheffekt (schneller berechnet, schöner im Aussehen).
  • Feigenbäume werden nun nicht mehr zu früh dargestellt.
  • Fehlerhafte Einstellungsmöglichkeiten für V-Sync im Optionsmenü behoben.
  • Regen wird nun wieder dargestellt und neue Regenpartikel mit Brechungseffekten sind eingebaut.
  • Die Beleuchtung im Überlebensbuch leuchtet die Umgebung nicht mehr aus.
  • Wasser sammelt sich am Boden schneller, wenn es regnet.
  • Blitze erzeugen nun Schatten!
  • Massive Überarbeitung von Höhle 6.
  • Überarbeitung von Höhle 8.
  • Verbesserte Abfrage der ausgerüsteten Gegenstände, wenn die Spielfigur stirbt (Körper, Baumstämme usw werden fallen gelassen).
  • Während der Benutzung der Taschenlampe wird nun nicht mehr der Feuerzeughinweis angezeigt.
  • Drücken von Escape innerhalb des Speicherbildschirms schließt diesen nun ordnungsgemäß.
  • Symbole bleiben nach Interaktion mit Gegenstandshaltern nun nicht mehr fest am Bildschirm.
  • Nach Explosion zerstörte Böden von Fundamenten werden nach Reparaturen wieder korrekt dargestellt.
  • Blaupausen von Abwehrwänden werden wieder korrekt gespeichert (rückwirkend, es könnte bei bestehenden Spielständen jedoch zu überstehenden Baumstämme nach Fertigstellung führen).
  • Experimentelle Böden und Dächer sind nun näher an den Wänden dran (nicht rückwirkend).
  • Grafikoptionen aufgeräumt und umstrukturiert und neue Optionen für Effekte eingefügt.
  • Abwehrstachel, Wände mit Fenstern, Wände mit Türen, Festfeuer, Pavillon und reguläre Treppen wurden mit korrekter Darstellungsdistanz auf höchsten Einstellungen versehen.
  • Die Spielfigur sitzt nun korrekt auf Bänken. Die Sitzposition wird dabei von der Blickrichtung bestimmt.
  • Darstellungsqualität der Texturen auf der niedrigsten Einstellung stellt Wasser einfacher dar.
  • Übergänge am Rand des großen Kraters werden nun sauberer dargestellt.
  • Verbesserte Darstellung und Anordnung von Höhlenein- und ausgängen.
  • Fehler, der geschlossene Koffer geöffnet darstellte und umgekehrt, behoben.
  • Das Aufnehmen und Tragen von brennenden Körpern führt nun nicht mehr dazu, dass diese auch nach dem Ablegen dauerhaft in Flammen stehen.
  • Ankerpunkt von Gebäuden wird nun korrekt angelegt, so dass mehrfache Objektverweise nicht mehr stattfinden und sich auch Brücken zerstören lassen (nicht rückwirkend).
  • Fehler behoben, der beim Anwenden der Lurchrüstung, während man eine Taschenlampe in der Hand hielt, die Taschenlampenanimation stoppte.
  • Fehler mit einem Höhlenausgang, der beim Verlassen dafür sorgte, dass die restliche Landschaft nicht mehr geladen wurde, behoben.

Multiplayer:

  • Drastisch verbesserte Synchronisation hinsichtlich Gegner für Clientspieler. Das sollte die Probleme mit falschen Bewegungsabläufen, festhängenden oder gleitenden Gegnern beheben.
  • Fehler behoben, der dazu führte, dass Gegner in der Animation hängen blieben, wenn sie Feuer fingen (als Disko-Tanz missverstandener Fehler).
  • Fehler behoben, der Gegner nicht automatisch auf das nächste Ziel fokusieren ließ, wenn das bis dorthin aktive Angriffsziel niedergeschlagen wurde.
  • Andere Spieler wiederzubeleben erfordert das Drücken und Gedrückthalten der Aktionstaste für 2,5 Sekunden.
  • Fehler behoben, der bei Clientspielern zu abgespielten Bau-Sounds führte, wenn diese eine laufende Multiplayersitzung aus einem Savegame heraus betraten.
  • Fehler behoben, der manchmal den Bau-Sound nicht abspielte.
  • Fehler behoben, der zu einem Verbindungsabbruch bei Clientspielern führte, wenn ein Arm oder Bein nach dem Braten gegessen wurde.
  • Fehler behoben, der dazu führte, dass das Feuerzeug nach dem Laden hängen blieb, wenn das Spiel mit dem Feuerzeug in der Hand gespeichert wurde.
  • Fehler behoben, durch den Clientspieler keine Reparaturen an Fundamenten vornehmen konnten.
  • Schwarzer Ladebildschirm vor Betreten einer Spielewelt für Clientspieler verlängert, damit größere Spielstandkarten problemlos geladen werden können, bevor die Gravität geladen wird (Spieler sollten dadurch nicht mehr durch Gebäude durchfallen).
  • Fehler behoben, der für Clientspier hingegen dem Hostspieler Baumstümpfe bei der Absturzstelle darstellte.
  • Einige Inventarklänge werden nun nicht mehr für andere Spieler abgespielt.
  • Kartoffelsackmutant attackiert nun auch Clientspieler.
  • Taschenlampen anderer Spieler werden nun korrekt beleuchtet.
  • Weibliche Gegner werden nicht mehr mit anderen Körpern dargestellt, wenn diese tot sind.
  • Fehler behoben, der Fundamentböden für Clientspieler nicht vollständig darstellte, wenn die Baustruktur nicht komplett geschlossen war.
  • Bretterblockaden in Höhlen werden nun auch für Clientspieler korrekt synchronisiert.
  • Angehackte Bäume werden nun nicht mehr als gefällte Bäume im Multiplayerspeicherstand festgehalten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.