Das sich in der Early-Acsses Phase befindliche The Forest des Entwicklers Endnight Games wurde heute Morgen gegen fünf Uhr auf die Version 0.41 geupdated.

Die Texturen und Schattierungen von custom buildings wurden angepasst. Die Texturen wurden dahin gehend verändert, dass sie ein zufälliges Texturmuster bei der Fertigstellung des jeweiligen Teilstücks erhalten.

Eine Visualisierung, welche die Umrisse der Schnitte über dem Boden anzeigt, vereinfacht das Arbeiten mit dem hole cutter. Ihr könnt nun außerdem durch mehrere Objekte gleichzeitig schneiden.

Das Survival-Handbuch wurde farbcodiert. Sprich die verschiedenen Kategorien wie fire, shelter oder custom buildings sind jeweils in verschiedene Farben eingefärbt worden. Damit fällt es dem Spieler einfacher, sich darin zurechtzufinden.

Den Gegnern im Spiel wurde eine Ragdoll spendiert. Sie fallen nun physikalisch korrekt gegen Wände, Steine oder andere Objekte. Die Entwickler sagen aber, dass es hierbei noch zum ein oder anderen Bug kommen kann.

Außerdem wurde der Auftrieb für Baumstämme (Logs) hinzugefügt, sodass sie auf der Wasseroberfläche schwimmen, anstatt unterzugehen. Die Hasenfalle kann nun bei Bedarf auch in eine Fischfalle umgebaut werden, indem man sie ins Wasser stellt. Das Hausboot kann an dem kürzlich hinzugefügten Steg vertaut werden und Feuerpfeile müssen zusätzlich mit Stoff (Cloth) hergestellt werden. Das Update behebt zudem Grafikbugs, wie Probleme mit der HBAO-Einstellung die hauptsächlich bei ATI/AMD Grafikkarten auftritt.

Alle Veränderungen im Überblick findet ihr hier:

Patchnotes V0.41

Allgemein

  • Alle Mutanten haben nun verbesserte explosions-Innerreien.
  • Objekte reagieren heftiger auf Explosionen in ihrer Nähe.
  • Partikel – Feuereffekte auf Pfeilen wurden ersetzt.
  • Pfeilfeuer, welches beim Abschießen Trefferpartikel anzeigte, behoben.
  • Neue verbundene Babyleichen hinzugefügt.
  • HBAO Problem auf ATI/AMD Grafikkarten behoben.
  • Das Zerhacken von toten Haien hinterlässt eine Kopflose Ragdoll.
  • Wände springen beim platzieren nicht mehr unter den custom floor.
  • „hole cutter“ kann nun mehrere Strukturen auf einmal zuschneiden, egal wie angeordnet.
  • Vorschau (Ghost floor) ist rot, wenn es nicht platziert werden kann
  • Abstufung der Verformungsintensität wurde hinzugefügt, da es weitaus realistischer aussieht.
  • Das Survival-Handbuch schimmert nun, auch wenn der Spieler in Höhlen ist.
  • Haufen von toten Babys wurde in Höhle 4 hinzugefügt
  • Schimmernde Schnittflächen bei Kiefern behoben.
  • ROV wurde in Höhle 9 hinzugefügt.
  • Vorschau von Raft (Flos) schwebt nun über dem Wasser.
  • Vorschau von Hausboot schwebt nun über dem Wasser und kann nur über dem Wasser platziert werden.
  • Bestiary Zeichnungen verbessert.
  • Stärkere Kollision bei Höhleneingängen
  • Optionsmenü wird nun nach der Änderung der Auflösung zentriert.
  • Das Hauptmenü wurde auf 60fps gelockt, um Überhitzung bei einigen Grafikkarten zu verhindern.
  • Niedrige SSAO Qualität eingefügt.
  • Auftrieb für Baumstämme hinzugefügt.
  • Das „Hausboot schieben“ Symbol ist nun außerhalb der Wände.
  • Ragdoll für Gegner hinzugefügt.
  • Körper, die auf abschüssigen Terrain fallen gelassen werden, verschwinden nicht mehr.
  • Fischfalle hinzugefügt (Hasen falle im Wasser platzieren).
  • Man kann nur noch 5 Pfeile auf einmal herstellen.
  • Upgrade Rezept: Tuch für brennende Pfeile.
  • Steine im Steinpfad werden jetzt korrekt gesetzt.
  • Reichweite des Bereichs, indem man aus Wasserquellen trinken kann, wurde erhöht.
  • Quellen spawnen Steine nun Punkt genau.
  • Schädellampen (Skull-lamp), die sich in der Reichweite des Spielers befinden, sind dynamisch.
  • Mehr Gesundheit für „Elephant leaf plant“.
  • Kleine Bäume bewegen sich bei Berührung des Spielers.
  • Das LOD des Flugzeugwracks ist in gesicherten Sitzungen nun genauso hoch, wie in neuen Sitzungen.
  • Tote Körper können in der Nähe von Wänden nicht mehr fallen gelassen werden.
  • Ex-Böden akzeptieren jetzt verschiedene Baumstamm Variationen.
  • Ex-Treppen akzeptieren jetzt verschiedene Baumstamm Variationen.
  • Ex-Steg (Dock) akzeptiert jetzt verschiedene Baumstamm Variationen.
  • Neue Log-models für Wände und Fundamente.
  • Neue defense wall Log-models.
  • Das crafted club kann jetzt mit Stoff (Cloth) angezündet werden.
  • Das Hausboot kann am Steg (Dock) vertaut werden.
  • Man kann nun auch blocken, während man springt.
  • Das durchkommen an Ecken von Höhleneingängen wurde behoben.
  • Umschalt-Symbol von Pfeilen wurde angepasst.
  • Explosiv Schaden, die nicht immer richtig auf Gebäude übertragen wurde, behoben.
  • Die Position des Haikopfs in der Hand des Spielers wurde angepasst.
  • Tote Körper schweben nicht länger in der Luft, wenn sie von einer gewissen Höhe aus fallen gelassen werden.
  • Türen können nun einfacher betreten und geöffnet werden.
  • Neues Log Model für Türwände.
  • Wenn das Hausboot an Land trifft, wird der Spieler nicht mehr vom Steuer gerissen.
  • Logs die ein wenig unter der Boden Ebene waren, wurden behoben.
  • Der „Cowman“ wird nicht mehr im Bestiarium angezeigt.
  • Foundation floors werden nicht mehr asynchron nebeneinander aufgestellt.
  • Spieler bewegen sich nicht mehr, während sie das Inventar geöffnet haben.
  • Neues Log-model für Hausboote.
  • Die Struktur von Bäumen bleibt nach dem Abholzen nicht mehr einfach erhalten.
  • Waterskin und cooking pot zeigen jetzt an, wie viel Wasser sie enthalten.

Multiplayer

  • Beim drücken von ALT + Tab, wird das Chatfenster nicht mehr geschlossen.
  • die Physik für Logs ist nun aktiviert, sodass andere Spieler diese Wegschieben können.
  • Die Körnung von dynamischen Tonabnehmern wurde synchronisiert, um Flackern zu reduzieren.
  • Wenn der Spieler einen überfüllten logholder auffüllt, bekommt er den einen Log zu viel wieder zurück, anstatt das er verschwindet.
  • Das Knallen wurde reduziert, welches auftaucht, wenn jemand als gruselige Ragdoll spawnt.
  • Schneebäume verwandeln sich nicht mehr in normale Bäume, wenn sie gefällt werden.
  • Körper werden nun für jeden Spieler an der gleichen Stelle fallen gelassen.

Performance

  • Die Verteilung von Windgeräuschen der Bäume wurde reduziert.
  • Die CPU Leistungskosten beim Spawnen von Tieren wurde reduziert.
  • Extra Physik kosten für Clients im Multiplayer, wenn ein Flos oder Hausboot im Spiel waren, sind behoben.
  • Der hole cutter wurde erneuert und zeigt euch nur erst einmal eine Vorschau an, anstatt den Boden direkt zu zuschneiden.

 Patchnotes  V0.41b:

  • Fehler bei der Fertigstellung von Baumblaupausen, durch die jegliche Bäume dieses Typs keine Blätter bei der Wiederverwendung/Neuzuweisung in der Spielwelt besitzen, behoben.
  • Kosten für den Bau von Böden und Fundamentböden ausgeglichen, um mit den neuen Grössen im Vergleich zu den bisherigen konform zu laufen.
  • Fehler beim Laden von Speicherständen mit Blaupausen, die aufgrund dessen, dass sie über die Mindestresourcen hinaus komplettiert wurden, fertig gestellt waren, behoben.
  • Fehlerhafter Abbruch der Blockanimation, wenn das Blocken während der Hängeszene in den Höhlen durchgeführt wird, behoben.
  • Navigationsnetz in Höhle zwei aktualisiert, um die Wegfindung der Gegner zu verbessert.
  • Fehlende Möglichkeit Boote abzudocken, wenn die Anlegestelle zerstört wurde, behoben.
  • Der Lochschneider schneidet nun das Gebäude genau im Bereich des weissen Rechteckes und nicht mehr Strukturen, die anvisiert sind oder darüber/darunter liegen.
  • Fehler mit defekt werdender Höhenkalkulation, das eine Veränderung der Form zur Folge hat, wenn an einem Dach der Lochschneider eingesetzt wurde, behoben.
  • Fehler mit nicht durchgeführter und auf Anordnung der Spielwelt basierenden Höhenkalkulation von Dächern behoben.
  • Multiplayer: Schadensverzerrung von regulären (nicht prozeduralen) Gebäuden für Clientspieler weiter erhöht.
  • Multiplayer: Fehler mit über dem Fundamentboden explodierenden Bomben, die bei Clientspielern keine Verzerrung erhalten, behoben,

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.