The Forest Sinkhole

Seit dem 30. Mai 2014 befindet sich das Survival-Horror-Spiel The Forest in der spielbaren Early-Access-Phase und wird seitdem regelmäßig durch neue Inhalte erweitert. Diese Woche hat das Entwicklerstudio Endnight Games einen weiteren großen Patch für das Spiel veröffentlicht und so die Spielversion auf 0.36 angehoben.

 

Nachdem das geheimnisvolle Senkloch in The Forest bereits seit einigen Versionen vorhanden ist, konnte man es anfangs weder betreten noch hineinfallen. „Was befindet sich dort unten? Wieso ist dieses Senkloch hier?“ Solche Fragen haben sich die Spieler seither gestellt und niemand konnte sie beantworten. Seit dem Patch 0.33 kann man jedoch über die Höhle-7 als einziger Zugangspunkt das Senkloch betreten und dort einen Art Endboss erlegen.

Mit dem aktuellen Patch 0.36 ändert sich nun, denn die unsichtbaren Blockaden, die sich um das Senkloch befanden, wurden entfernt und das Senkloch erhielt ein Update! Wir können uns nun entweder in den Eigenen Tod stürzen oder auch mithilfe der neuen Strukturen einen sicheren Weg nach unten erbauen. Wer nicht so lange warten möchte, kann auch ganz einfach die Wand direkt hinunterklettern.

Doch was befindet sich nun im Senkloch? Im Senkloch selbst befindet sich aktuell nichts weiter, man kann jedoch den Zugang zur Höhle-7 finden, die von außen nicht zugänglich zu sein scheint.

The Forest Senkloch geheimnisvoller Gang
Reddit User Mox__Fulder hat im Senkloch den Zugang zur Höhle-7 entdeckt, doch sie ist versperrt – „Timmy bist du da?

Außerdem können wir in den Höhlen fünf weitere Zeichnungen von Timmy finden, die wir uns als Dekoration in unsere vier Wände aufhängen können.

Zu den neuen Strukturen gehören die Seiten-Plattformen, die man an einem Berghang platzieren kann, ohne ein Fundament dafür zu benötigen.

Neben dem Senkloch und der neuen Struktur erhielt das im letzten Patch 0.35 eingeführte Katapult ein Update. Nun ist es möglich, neben den Steinen auch weitere Objekte auf unsere Feinde zu schleudern, wie beispielsweise Molotov-Cocktails und Sprengstoff.

Alle weiteren Inhalte der Version 0.36 lest ihr unterhalb in den Patchnotes.

Die folgenden Patchnotes stammen von der Fanpage de.survivetheforest.net
Korrektur durch survivethis.news

The Forest Version 0.36 Patchnotes:

Neu dabei:

  • Neuer Kunstgegenstand hinzugefügt: Genaue Angaben aufgrund Spoiler entfernt
  • Neuer Kunstgegenstand hinzugefügt: Fünf Zeichnungen von Timmy
  • Neuer Kunstgegenstand hinzugefügt: Eingangsmodelle x3 des Senklochs
  • Neues Gebäude: Multi-Werfer! (Ersetzt den Steinwerfer.) Die meisten Gegenstände, die man in der rechten Hand halten kann, können im Werfer geladen werden. Geschosse wie Bomben erzeugen dabei ihre übliche Wirkung, während andere sich so verhalten, wie es Steine bereits getan haben.
  • Neues Gebäude: Felsseitenplattform! Führe die Blaupause einer prozeduralen Plattform an einen großen Felsen, um auf eine leichtere Gebäudemethode umzuschalten, die seitlich am Felsen angebracht wird und drei Befestigungspunkte besitzt.
  • Timmys Zeichnungen: Zeichnungen, die in der Hand gehalten werden, während man eine Wand ansieht, können mit der Crafting-Taste (am PC standardmäßig die Taste „C“) an der Wand befestigt werden

Gegner & Tiere:

  • Fehler mit Gegnern, die nicht am Boden des Senklochs erschienen, behoben

Gameplay:

  • Schwere Wintertanne gibt nun Stöcke ab
  • Federn werden nun getrennt von den Vogelkörpern angesprochen und verbleiben auch, wenn das kleine Fleischstück aufgehoben wurde
  • Nicht funktionstüchtiger Doppelsprung, während im Multiplayermodus die Spielerliste angesehen wird, behoben
  • Das Katapult kann nun auf dem Floß gebaut werden, ohne dass das Floß sinkt
  • Effigies speichern bisherige Brenndauer und Brandstatus ab nun mit
  • Wird das Inventar geschlossen oder ein Gegenstand von der Craftingmatte entfernt, während Upgrades vorgenommen werden, gibt sofort alle Ansichten aus
  • Atemkapazität unter Wasser sinkt nach einiger Zeit nicht mehr weiter, wenn man das Spiel im Singleplayermodus pausiert
  • Farbe auf Waffen wird ab nun mitgespeichert
  • Blut auf Waffen wird ab nun mitgespeichert
  • Das Verzehren von gekochten oder getrockneten Armen und Beinen gibt nun ein stück Knochen ab
  • Dar Zugang zum gesamten Senkloch ist nun freigegeben!
  • Die hergestellte Axt wird nun auch blutig
  • Fehler mit Waffenreinigung beim Schwimmen behoben, so dass nun alle Waffen im Inventar gewaschen werden
  • Texturen für den oberen Bereich des Senklochs überarbeitet, damit das Hineinfallen in das Loch schwerfälliger abläuft
  • Sprungblockade beim Senkloch entfernt, so dass man nun in den Tod springen kann wenn man möchte. Oder wenn man die Kletteraxt hat, auch hinunter- oder hinaufklettern kann.
  • Es ist nun möglich im Senkloch zu bauen
  • Stirbt man im Senkloch, wird keine Sequenz abgespielt bei der man verschleppt wird
  • Das Duplizieren von ausgerüsteten Gegenständen, durch Stapelverarbeitung im Inventar, ist nicht mehr möglich
  • Fehler mit Uhren, die nicht abgeworfen werden, wenn man versucht diese aufzuheben, obwohl man nichts mehr tragen kann, behoben
  • Fehler mit Pfeilen, die manchmal von Rehen und anderen Tieren abprallen, behoben
  • Fehler mit Feuerstellen, die nach dem Laden den Feuerwert „null“ aufwiesen und somit zu Leistungseinbrüchen und anderen Fehlern führten, behoben
  • Möglichkeit, mit der Spielfigur auf starken Abhängen stehen zu können, entfernt
  • Fleisch, das vom Multi-Werfer aufgenommen wird, ist standardmäßig bereits verdorben
  • Fehler, der das Klettern an Seilen bei Vergiftung/Kälte/Durst verhinderte, behoben
  • Kartoffelsackmutanten verursachen ab nun auch Schaden an Baustrukturen und Wänden
  • Neue Felsen zum Senkloch hinzugefügt, um Spieler (hoffentlich) davor zu bewahren, den Sprung in das Loch zu überleben, indem man im Wasser landet
  • Fehler mit der Kletteraxt, die bei Benutzung an einer Wand im freien Fall oder beim Springen zum Hängenbleiben in der Luft führte, behoben

Technik/Grafik/Sound:

  • Fehler beim Betrachten spezieller Gegenstände, nachdem das Überlebensbuch geöffnet wurde behoben
  • Texturierung bei Flügeln der kleinen Vögel verbessert
  • Timmys T-Shirt von Kollisionsfehlern, während der Flugzeugabsturzszene befreit
  • Nicht funktionierende „No HUD“ Option behoben
  • Plattformblaupause, deren Oberteil eine andere Farbe als die anderen Bauteile besitzt, behoben
  • Höhlenkollisionsabfrage, die beim Kriechen die Beine überdeckt, behoben
  • Manchmal bei Spielerkontakt vervielfältigende Haikörper behoben
  • Blutige Tische bewegen sich nun, wenn man diese mit Nahkampfwaffen attackiert
  • Fehler beim Blocken mit Feuerstock behoben, so dass nicht mehr das Ende des Stockes gehalten wird
  • Kollisionsabfragefehler bei mit Stoff umwickelte Feuerstöcken behoben
  • Manchmal stecken bleibende Geldscheine von hängenden Leichen behoben
  • Verbesserte Haltung beim einarmigen Abwehren
  • Animationsfehler beim Bewegungsübergang zum einarmigen Abwehren behoben
  • Fehler mit stecken bleibendem Wechselsymbol beim Pfeilwechsel behoben
  • Felsen am Senkloch geben bei Angriffen nun nicht mehr Pflanzengeräusche ab
  • Bei Nacht sichtbare schwarze Linie, die durch Blaupausen hindurch geht, behoben!
  • Audio: Schritte mit Hasenstiefeln erklingen nun gedämpfter
  • Audio: Neue Sounds für den Multi-Werfer
  • Audio: Abgeworfener Körper Sound, der im Multiplayermodus von anderen Spielern nicht gehört werden konnte, behoben
  • Audio: Fehlendes Geplätscher von Wasser hinzugefügt
  • Audio: Abgeworfene Stöcke von Setzlingen, Effigies und Bush2 geben nun einen dynamischen Sound ab, wenn diese am Boden auftreffen
  • Optionsmenü dem neuen Menüdesign angepasst
  • Ladeprobleme, die durch mitgespeicherte Fleischstücke im Inventar erzeugt wurden, behoben
  • Ausgeführte nach-unten-schlagen-Animation, wenn man von Sprengstoff getroffen wird, während man sich im Wasser befindet, behoben
  • Schatten im Senkloch verbessert
  • Cubemap dem Wasser des Senklochs hinzugefügt
  • Fehler mit dem Yacht-Magazin in Höhle 10, das beim Aufheben zum Caver Magazine wird, behoben
  • Genauere Bodenkollisionsabfragen im Senkloch verbaut
  • Weiterhin beständiges Kamerarütteln, nachdem man sich im Fall mit der Kletteraxt an Klippen festhängen konnte, behoben
  • Fehlerhafte Abwehranimation, die manchmal nicht richtig abgespielt wird, behoben
  • Kamerarütteln, das durch die Schritte des Kartoffelsackmutanten verursacht wurden, wenn man sich im Wasser befand, behoben

Multiplayer:

  • Möglichkeit einen Doppelsprung auszuführen, während im Multiplayermodus die Spielerliste angesehen wird, behoben
  • Fehler mit Krokodilen, die im Vergleich zum Singleplayermodus anders/schlechter aussahen, behoben
  • Die Anordnung der Knöpfe, um ein Spiel fortzusetzen oder ein neues Spiel zu beginnen wurden vertauscht, damit diese dem Singleplayermodus entsprechen
  • Ruckelige Bewegungsabläufe in einigen Spieleranimationen behoben
  • Aufsteh-Animation nach Wiederbelebung hinzugefügt
  • Abgebrochener Animationsablauf, wenn man wiederbelebt wurde, nachdem man an einem Seil kletternd gestorben ist, behoben
  • Fehler mit Blaupausen von Steinwänden, die beim Platzieren bereits wie fertiggestellt aussehen, behoben
  • Nicht registrierter Angriffsschaden durch nach-unten-Angriffe auf andere Spieler korrigiert
  • Manchmal vervielfältigte Brückenblaupausen, die auch Clientspielern angezeigt wurden, wenn man als Host ein Spiel geladen hat, behoben

The Forest Version 0.36b Patchnotes:

  • Fehler mit teilweise vervollständigten Plattformen, deren Texturdarstellung alle andere überlagert, behoben
  • Fehler mit Rotfärbung der Plattformblaupausen behoben
  • Fehler mit dem Körper-abwerfen-Sound, der ein leichtes Hängen und fehlende Töne verursacht, behoben
  • Unter manchen Umständen auftretende Fehler beim Platzieren der Plattformblaupause, die das Platzieren verhindern, behoben
  • Multiplayer: Unter manchen Umständen höhere Ressourcenkosten, beim Bau der Plattform, abhängig von Geländeplatzierung, behoben

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.