The Forest Patch 0.54

Mit dem frisch veröffentlichten Patch 0.54 gibt es in The Forest einiges Neues zu entdecken. Von schwereren Gegnern über Änderungen an Zuständen ist diverses dabei. Wir haben uns die Neuerungen etwas genauer angeschaut.

Schwerere Gegner und Frost-Effekte

Ein neuer Stamm wurde eingefügt, der dem Spieler mehr Schaden zufügt und länger lebt. Die Gegner sind an ihren kreuzförmigen Bemalungen erkennbar. Des Weiteren können hungrige Kannibalen jetzt Stöcke als Waffen benutzen. Reguläre Kannibalen kämpfen jetzt mit primitiven Waffen. Dieser Stamm wird aber erst später im Game auftauchen, um euch Zeit zum Vorbereiten zu geben.

Auch das Kälteschaden-System wurde überarbeitet. So verhindert das ständige Bewegen beim Frieren, dass wir Kälteschaden erleiden. Um den neuen Zustand besser zu erkennen wurde ein grafischer Effekt hinzugefügt. Eure Haut wird leicht Blau und der Charakter schüttelt sich sichtbar. Gegen die Kälte hilft kurzfristig auch ein Schnaps.

Änderungen im Einzel- und Multiplayer

Im Einzelspieler-Hard-Mode wurde die Pausefunktion im Inventar entfernt. So müsst ihr jetzt in Sicherheit rennen, um euch zu heilen. Im Multiplayer wurden ebenfalls einige Probleme behoben, zum Beispiel das Respawnen von zerstörten Höhlenwänden und das Speichern in Höhlen.

Neues mit dem Bogen und in den Höhlen

Mit Pfeil und Bogen gibt es ebenfalls neue Tricks. So solltet ihr schneller erkennen, wenn der Bogen maximal gespannt ist. Das Nachladen wurde ebenfalls etwas beschleunigt. Außerdem ist es möglich, Pfeile an Feuerstellen anzuzünden.

Die Höhlen 1 und 3 haben einige Details dazu bekommen. Das Gegner-Layout wurde überarbeitet. Auf den Wasserflächen finden wir einige Bretter und schwimmende Koffer. Zusätzlich gibt es Neues für die Schleichrüstung und die Blattlaubunterkunft. Auch die Kaninchenzucht klappt endlich wie geplannt. Einzelheiten folgen.

Patch 0.54 Changelog

Allgemein

  • Neuer starker  Kannibalenstamm, die Bemalten
  • Neues Modell und neue Textur für die Schleichrüstung
  • Neues Modell und neue Textur für die Blattlaubunterkunft
  • Das Vermehren von Hasen geschieht während der Schlafzeit mit einer 10%igen Chance, wenn sich 2 bis 4 Hasen in den Käfigen befinden
  • Körper, die in der Schlingenfalle gefangen sind, verhalten sich jetzt normal
  • Reguläre Kannibalen können hergestellte Waffen einsetzen
  • Schnelles Hineinpacken und Herausnehmen von Hasen in und aus dem Hasenkäfig lässt diese nicht mehr länger verschwinden
  • Hungrige Kannibalen können Stöcke als Waffe verwenden
  • Verbesserte Gegnerpositionierung und mehr Gegner in Höhle 3
  • Das angepasste Effigy kostet zwei Stück Stein statt drei
  • Das Stiegenmodell wurde erneuert
  • Durch zu nahe aneinander gebaute Gärten, die öfters für dazwischen dauerhaft hängenbleibende Spielfigur sorgten, wurde behoben
  • Nicht auf fokusierte Waffe im Waffenschrank umschaltende Symbole behoben
  • Neupositionierung des Symbol des Trockengestells
  • Der Lochschneider kann nicht verwendet werden, solange Gegner in der Nähe sind
  • Nach der Zerstörung einer Wand der Baumstammhütte bestehen bleibende Schlaf- und Speicher-Symbole verschwinden jetzt

Gameplay

  • Einige Fehler mit dem Verderbstatus von Fleisch wurden behoben
  • Fehler mit dem Pfeilbonus nach dem Laden eines Spielstandes behoben
  • Verschwindender einfacher Speer nach Wurf behoben
  • Fleisch, das bei erlöschtem Feuer wieder den Rohzustand erhält, behoben
  • Fleisch, das beim Speichern auf dem Feuer lag, wird nach dem letzten schwarzen Ladebildschirm wieder korrekt weitergebraten
  • Bluteffekte, die Treffer anzeigen, werden auch im Inventar dargestellt
  • Inoperable Waffenfunktionalität durch zeitgleiches Aufheben eines Speers und kleinen Steins wurde behoben
  • Das Frostschaden-System wurde überarbeitet: Friert das Bild nicht weiter zu, nimmt der Charakter Schaden wenn sie 8 Sekunden oder mehr still steht.
  • Bei Kälteschaden färbt sich die Haut der Spielfigur bläulich: Ohne Gegner in der Nähe findet die Prüfung des Arms bei Kälteeinfluss statt: die Spielfigur zittert bei Kälteeinwirkung
  • Schnee wäscht Blut, Dreck oder Farbe nicht mehr länger ab
  • Verbesserung für Pfeil und Bogen: Maximale Spannung wird richtig am Bildschirm angezeigt, außerdem wurde die Ladegeschwindigkeit verbessert
  • Feuerpfeile können an Feuerstellen entzündet werden, indem sie nahe zum Feuer gehalten werden, während der Bogen gespannt wird
  • Das Trinken von Alkohol setzt den Kältezeitzähler und Frosteffekt zurück
  • Das Öffnen des Inventars im Hard-Mode pausiert das Spiel nicht länger
Mehr zum Thema:
The Forest - Update V0.65: Bessere Performance dank 64-Bit-Version

Multiplayer

  • Waffenfarben werden korrekt synchronisiert
  • Vögel werden korrekt synchronisiert
  • Gesamter Speicherverbrauch wurde auf Client-Seite optimiert
  • Es ist nicht länger möglich, den Chat zu öffnen, während das Überlebensbuch geöffnet ist
  • Der Fehler, bei dem sich Fleischstücken, die zum Rohzustand zurückgesetzt werden, nachdem sie sich auf der Crafting-Matte am Metalltablett befanden, wurde behoben
  • Die Prüfungszeit, ob bei Fertigstellungsversuch eines Gebäudes noch Spieler innerhalb des Gebäudes sind, wurde verlängert, um Synchronisationsfehler zu verhindern
  • Für Spieler nicht geladene Werte von Ernährung/Übung/Stärke wurden behoben
  • Nach dem Verlassen und Wiederbetreten durch den Hostspieler respawnende, jedoch zuvor explodierte Wände, wurden behoben
  • Durch Gegner herumgeschubste Spielfiguren, die auf Wiederbelebung warten, wurden behoben
  • Spawnen von Clientspielern innerhalb des grossen Loches, was nicht funktionierende Höhlentüren zur Folge hat, wurden behoben

Technik

  • Gamepadnavigation im neuen Schwierigkeitsgradmenü angepasst
  • Bemalung an Gegenständen verschwindet im Inventar nicht mehr
  • Benötigte Zeit, das Spiel bei Öffnen des Inventar im normalen Schwierigkeitsmodi zu pausieren, auf 0,05 Sekunden verringert (von 1 Sekunde)
  • Tippfehler bei Pfeilen im Inventar behoben
  • Nicht dargestellter Höhlenboden nach Laden eines Spielstandes innerhalb des großen Loches behoben
  • Experimentelle Auflösungen für 5:4 und 4:3 Monitorbildverhältnisse eingeführt
  • Von Gegnern nach dem Sterben wegfliegende Waffen wurden behoben
  • Skalierung von statischen Bodenelementen behoben
  • Die Steam Versions-ID wird im Hauptmenü angezeigt
  • Vögel können auf den gegnerischen Kunstobjekten landen
  • Der Fehler, bei dem sich die goldene Schlüsselkarte beim Versuch nicht aufheben ließ, wenn die Waffe nach der Zwischensequenz noch nicht gänzlich hervorgeholt war, wurde  behoben
  • Der Lochschneider hat ab sofort keine Auswirkung mehr auf Blaupausen von prozeduralen Gebäuden, da diese sich sonst nicht fertigstellen lassen
  • Einige Schimmer-Höhlenareale, die mit falscher Skalierung hinterlegt waren und dadurch nicht mehr richtig funktionierten, wurden behoben
  • Durch Attacken unzerbrechliche oder bei falscher Skalierung/falscher Position zerbrechliche Kisten in Höhlen wurden gefixed
  • Das Loch in Höhle 8 wurde behoben
  • Altes Handtaschenmodell wurde in Höhlen entfernt
  • Schwimmende Gegenstände und Köpfe in Höhle 3 eingefügt
  • Beleuchtungsberechnung, extra Bretter, extra schwimmende Gegenstände, alte Topf-Modelle, Luftbehälter im gefluteten Raum eingebaut, Schwimmzone zu darüberliegendem Ausstieg hinzugefügt und fehlende Kletterwand in Höhle 3 behoben
  • Klangseitig mehr Höhlen-Ambiente zwischen Bretterwänden verbaut, Details an zerbrochenen Holzbrettern ausgearbeitet, Kreuz-Objekt zu erster niedergebrochener Wand verschoben, bisher unzerbrechliche Kiste bei Lochausgang in Höhle 1 behoben
  • Spawnende Stöcke in Höhlen, die mit Felsen kollidieren oder falsch platziert sind wurden behoben
  • Verdrehter Körper im Boden von Höhle 9 behoben
  • Ambiente-Sounds für großes Loch angepasst, um Lautstärke bei Höhlenausgängen zum Loch zu erhöhen
  • Auslösergrenzwert für player_splash sound angepasst
  • Blutige Fußschritt-Sounds eingebaut, wenn der Charakter über blutige Haufen läuft
  • Engine CPU-Kopfdatenlast für aktive Soundemitter verringert
  • CPU-Auslastung optimiert durch Anpassungen einiger Gegner-KI-Skripte
  • Bereinigungsprozess mehrerer Systeme optimiert, um Zeit beim Beenden des Spiels zu verkürzen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.