3D2 Entertainment und Nkidu Games haben zu ihrem kommenden, psychologischen Horror-Adventure The Crow’s Eye einen Gameplay-Trailer veröffentlicht, der auch gleich den Release-Termin ankündigt.

Was ist The Crow’s Eye?

Im Spiel übernehmt ihr die Rolle eines jungen Mannes, der sich in der verlassenen Crowswood Universität befindet – einer ehemaligen medizinischen Schule, die nach dem Verschwinden von vier Schülern gezwungen wurde, ihre Pforten zu schließen. Das Spiel zielt darauf ab, eine sehr komplexe Geschichte zu erzählen, die durch Dokumente, Audioaufnahmen und Radiosendungen entfaltet wird, die ihr im Laufe des Spiels entdecken könnt.

The Crows Eye Raetsel
Ein paar der Rätsel erinnern uns an Spiele wie „Portal“.

Die Dokumente erzählen beispielsweise von den Erfahrungen der Polizisten und Professoren, die vor zwanzig Jahren in einer Reihe von geheimnisvollen Fällen involviert waren. Um zu entkommen, seid ihr gezwungen, eure eigene Beziehung zu den dunklen Ereignissen zu untersuchen und die Rätsel zu lösen. Auf dem Weg werdet ihr mehr als nur einen Grund finden, um in Crowswood zu bleiben.

Features

Die Feature-Liste auf Steam ist kurz, gibt euch aber einen Einblick, was euch im Spiel erwartet.

  • Erkundet eine Vielzahl von eindringlichen, geheimnisvollen Umgebungen in einem First-Person-Adventure voller Entdeckungen und psychischen Terror.
  • Verwendet euren Verstand – und die Gegenstände, die ihr in der Umwelt verstreut findet – um Rätsel zu lösen und Hindernisse zu überwinden, denen ihr in neun verschiedenen Leveln begegnen werdet.
  • Erlebt eine intensive Geschichte, die durch Aufnahmen, Dokumente und Radiosendungen erzählt wird. Lüftet das Geheimnis, was in Crowswood passiert ist und warum ihr dort seid.
  • Genießt einen unheimlichen Soundtrack, der euch dauerhaft ins Spiel eintauchen lässt.

The Crow’s Eye wird bereits nächste Woche, am 20. März 2017, für den PC auf Steam erscheinen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.