The Black Death PVE Areas

Im 25. Devblog gehen die Entwickler von The Black Death auf die aktuellen Fortschritte ein. Dabei wird deutlich, dass sie drastische Änderungen am Mittelalter-Survival mit dem nächsten Patch vornehmen werden. Das ist auch der Grund, wieso dieser bereits seit fünf Monaten auf sich warten lässt.

The Black Death ist nicht so, wie es sein sollte

Die Entwickler bei Small Impact Games sind sich einig: Ihr Spiel ist nicht so, wie sie es von Anfang an geplant hatten. Sie haben sich dazu entschlossen, mit dem nächsten Update einiges richtig zu stellen und drastische Maßnahmen zu ergreifen.

Zuerst wurden die Key-Features für das Update festgelegt, die bereits im Spiel sind und die noch fehlen. Anschließend wurden Bugs beseitigt, Crashs gefixt und andere Schritte erledigt, die für eine stabile Version nötig sind. Auch über die Langzeitmotivation haben sich die Entwickler Gedanken gemacht.

All diese Überlegungen und Schritte mussten sie erledigen, um aus The Black Death das Spiel zu machen, dass es von Anfang an sein sollte. Es war viel Arbeit und jetzt steht das nächste Update kurz bevor – wird nach fünf Monaten aber auch Zeit. Dennoch ist das Update V0.12, das am 30. März online gehen soll, erst der Anfang.

V0.12 Tag und Nachtwechsel

Endlich wird ein Tag- und Nachtwechsel Einzug ins Spiel finden. Dabei werden gewisse Gameplay-Mechaniken, die nicht näher genannt werden, am Zyklus gebunden sein. Eines der neuen Features ist eine Art Zähler, der euch anzeigen wird, wie viele Tage ihr bereits überlebt habt.

Überarbeitetes Wohn-System

Auch das Wohn-System befindet sich seit einer halben Ewigkeit in der stetigen Entwicklung. V0.12 wird die Kern-Features des Haus-Systems beinhalten und eure Basis-Bedürfnisse stillen. Mit jedem Update wird das System erweitert und die Pläne dafür sind bereits groß angelegt.

The Black Death Haus
Endlich ein eigenes Haus besitzen!

Neuer Spawnpunkt

Die Strände in Mercia wurden überarbeitet. Sie bieten euch zwar keinen erholsamen Ort, aber dafür dient er euch nun als neuer Spawnpunkt. Angespülte Leichen, verrottetes Holz, Fässer voller vergammeltes Brot und weitere Bettler, die euch gerne den Schädel einschlagen würden, erwarten euch dort.

Überarbeitetes Kampfsystem

Das Finetuning des Kampfsystems ist ein schwieriges Unterfangen – es hängt stark vom Spielgefühl ab. Mit V0.12 wird das Kampfsystem mit verbesserter Physik ausgestattet, wodurch die Treffer und Schwünge genauer werden sollten. Auch ein besseres Feedback- sowie Kampfgefühl ist die Folge.

The Black Death Kampf
Gute Nachricht für alle Ritter: Das Kampfsystem wird verbessert!

Grausame Plünder-Areale – Neue PVE-Inhalte

Die Entwickler haben neue Orte kreiert, die kein Spieler mit gesundem Menschenverstand betreten sollte. Es sind grausame Orte voller Banditen, Wölfe, Infizierte und der Pest selbst. Diese Orte sind vor allem für Gruppen gedacht und bilden damit ein weiteres PVE-Feature – ähnlich der Dungeons aus MMORPGs. Sie bieten den tapferen Helden Mercias aber gute Belohnungen.

In Zukunft sollen weitere Gebiete mit neuem Loot hinzugefügt werden. Das Loot- sowie Crafting-System sind ebenfalls überarbeitet und passen jetzt hervorragend zum neuen PVE-Feature. Weitere Details dazu gibt es aber erst mit dem Patch, der voraussichtlich am 30. März 2017 online geht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.