Als wir erstmals mit der Demo zum Remake des Uralt-Horror-Shooters System Shock konfrontiert wurden, ploppte in unseren Köpfen eine Frage auf: Könnte die dereinst Deus-Ex-inspirierende Kult-Zockware so etwas wie einen zweiten Frühling erleben? Die Antwort gab Nightdive Studios auf der aktuell stattfindenden Game Developers Conference – und sie lautet ziemlich eindeutig „ja“.

Von wegen 1:1 …

Was nämlich auf Basis der Unity-Engine (eindrucksvoll) begann, wurde während der letzten Monate auf ein gänzlich neues Level gehoben. Hinter verschlossenen Türen sattelten die Entwickler auf die Unreal Engine 4 um, die nicht nur bessere Konsolenversionen, sondern auch moderne Features ermöglichen soll.

Im Klartext: System Shock wird nicht im relativ schlichten Gewand eines Remakes daherkommen, sondern in Gestalt eines waschechten Reboots. Die Story des Originals soll dabei weitgehend unberührt bleiben – es gelte lediglich, einige Plotlöcher zu füllen. Einen Einblick in das erweiterte Gameplay gibt euch obenstehendes Video, während untenstehender Player das musikalische Hauptthema des neuen System Shocks enthält.

Mehr zum Thema:
System Shock Remake – Neue Concept Arts & Entwickler-Interview

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.