Survive-the-Nights-022

Der Zombie-Survival-Titel Survive the Nights erhielt am vergangenen Sonntag ein 3.2 GB großes Update spendiert. Mit der Version 0.2.2 liefern die Entwickler bei a2z(interactive); einige Bugfixes ab und verändern ihr Versionierungssystem. Wir haben euch die Highlights zusammengetragen.

Bugfixes wohin das Auge reicht

Von gewöhnlichen Bugfixes, Balancing und Performance-Optimierungen bis hin zu neuen Objekten bietet das aktuelle Update 0.2.2 ganze 99 Punkte an Verbesserungen. Unter diesen Fixes befinden sich auch Änderungen am Lootsystem. So werden jetzt keine Items mehr geschluckt, die gespawnten Objekte in Kisten überschreiten nicht mehr ihre Gesamtanzahl und die angepasste Loot-Tabelle sorgt für eine erhöhte Spawnrate auf den Servern.

Auch für die Privatserver gibt es Neuigkeiten. So werden diese mittlerweile in Steam angezeigt und können in der Serverliste nach Favoriten, Name, Region, Anzahl der Spieler, Ping, Passwörtern und Server-Version sortiert werden. Auch die Serverzeit wird in der Liste angezeigt, damit Spieler nicht auf einem Nachtserver starten müssen.

Neue Items gibt es ebenfalls. Spieler können jetzt eine Karte sowie einen Kompass finden, um sich in der Wildnis besser zu orientieren. Der Kompass zeigt lediglich eure Position auf der Karte an, welche ihr euch aber ebenfalls erst einmal schnappen müsst. Eine Karte findet ihr vor allem an Tank- und Bushaltestellen.

Zombies tagsüber wieder mehr

Einer der interessanteren Punkte im Update sind die Zombies aus Survive the Nights. Spieler beschweren sich häufig über die brutalen Untoten und beißen schnell ins Gras. Mit dem letzten Patch wurden sie bereits geschwächt und ihre Anzahl verringert. Mit 0.2.2 wird es aber jetzt tagsüber mehr Zombies geben, die zufällig draußen herumwandern oder in den Häusern Schutz vor der Sonne suchen.

Die Nachtaktiven, weitaus gefährlicheren Zombies, sterben jetzt jedoch noch früher, sobald der Tag anbricht. Und durch die verschlossenen Türen sollten sie nicht mehr so einfach laufen. Außerdem werden Angriffe gegen Türen nur dann erfolgen, wenn die Zombies im Jagdmodus sind und euch verfolgen.

Survive the Nights Zombie
Zombies überall!

Typisch Alpha sind aber auch die Zombies nicht ganz von Bugs befreit. So gibt es weiterhin unsichtbare Zombies und durch eine falsche Synchronisation mit dem Server, könnten Türen von euch geschlossen sein, vom Server jedoch als geöffnet wahrgenommen werden – Zombies laufen dann einfach hindurch. Nach 0.2.2 sollte das aber weniger geschehen.

Neue Versionierung und STN Zukunft

Das neue Versionierungssystem von STN mag auf den Ersten Blick für Verwirrung sorgen, ist aber eigentlich ganz einfach. Ab sofort gibt die letzte Ziffer die Gesamtanzahl an Builds wieder und die Erste sowie Zweite zeigt uns, ob es sich um einen Live- oder Experimental-Build handelt. So gab es zuletzt die 0.1.2 auf den EXP, während wir jetzt die 0.2.2 auf den Live-Servern begrüßen dürfen. Der nächste Patch wäre dann die 0.2.3, während er später auf den stabilen Servern 0.3.3 heißen wird.

Die nächsten Schritte sehen vor, dass die Entwickler vor allem Performance-Optimierungen vornehmen und mehr „Quality of Life“ relevante Sachen implementieren. Dazu zählen unter anderem Rezepte und Konsumgüter. Der Rest des Plans bleibt im Grunde gleich: Fixes, Fixes und noch mehr Fixes sowie weitere Content-Updates. Bis zu dem Zeitpunkt, wo alles in Survive the Nights vorhanden ist, was in den Alpha-Trailern angekündigt wurde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.