Die Entwickler von Survive the Nights geben Datum bekannt, wann der Stresstest beginnen wird!

Die Entwickler geben uns das Datum bekannt, wann der lang ersehnte Stresstest beginnen soll – dieser wird demnach vom 20. bis zum 25. Juli stattfinden. Außerdem werden wir mit vielen weiteren Infos zum Stresstest versorgt, die wir euch im Folgenden ins Deutsche übersetzt haben.

Stresstest Informationen

5 Monate nach dem eigentlich erwarteten Start der Alpha, beginnt also der Stresstest vom 20. bis zum 25. Juli 2015 – sollten die Spieler glücklich über die aktuelle Version sein und es kommen keine größeren Probleme auf, kann der Stresstest auch verlängert werden. Der Stresstest dient hauptsächlich dazu, die aktuellen Spielmechaniken zu testen, denn das sehr kleine Entwicklerteam hatte bisher keine Gelegenheit dazu, dies im großen Umfang zu erledigen.

Erneut entschuldigen sich die Entwickler für die Verzögerung. In den letzten fünf Monaten wurde das Spiel komplett überarbeitet, um das Spiel für ein größeres Publikum interessant zu gestalten. Außerdem wurde viel an der Optimierung und der Qualität gearbeitet.
Das Testareal für den Stresstest ist im Vergleich zur eigentlichen Karte klein, nur 1/8 der Kartengröße wird als Testareal zur Verfügung stehen. Man wird in der ersten kleinen Stadt namens „Eastwood Heights“ starten, welche Rund 30 voll begehbare Gebäude besitzt.

Features – All die Videos waren nichts weiter als Konzepte, die die Entwickler gerne im Spiel sehen würden. In den Videos war eine Einzelspieler-Welt zu sehen ohne irgendwelche Optimierungen. Mittlerweile spielt Survive the Nights aber in einer Multiplayer-Welt, in der all die Konzepte nach und nach optimiert integriert werden, sodass ein Konzept auch wirklich funktioniert, bevor das nächste eingefügt wird.

Mit etwas Glück werdet ihr alle bisher bekannten Konzepte bis zur ersten stabilen Alpha Version, die später in diesem Jahr erscheinen wird, im Spiel erleben können. Eine wirklich stabile und erfreuliche Version wird zur Weihnachtszeit erwartet.

 

Was wird man tun können

Erkunden – Die Stadt und die Umgebung, die aktuelle Karte ist Rund 6-km² groß. Gerade groß genug, damit Spieler frei herumlaufen können und um Daten zu sammeln.

Loot – Das Lootsystem wird vorhanden sein, auch wenn es nur die Spitze des Eisberges ist. Loot spawnt Random. Als Lagerbehälter dienen aktuell nur Kisten, dies kann man aber leicht erweitern und wird Teil des nächsten Stresstestes sein. Du wirst in der Lage sein, Kisten und Küchenschränke zu plündern uvm.

Schusswaffen – Erschießt sie, solange ihr könnt! Das Mental-System ist noch nicht integriert, um Schussschaden etc. Testen zu können.

Türen – Türen sind im Spiel, können jedoch noch nicht abgeschlossen werden. Die Entwickler werden sich an die Community wenden, um Ideen für das Abschließen der Türen zu erhalten. Sie selbst denken da an einem Schlüsselsystem, wobei jedes Haus seinen eigenen speziellen Schlüssel benötigt.

Bäume fällen – Jeder Baum ist fällbar! Spieler werden in der Lage sein, gefällte Bäume zu zerkleinern, um Feuerholz etc. zu gewinnen, dies ist nur der Beginn für die möglichen Interaktionen im Spiel.

Feuer – Nach dem herstellen von Feuerholz, könnt ihr ein Feuer starten, um die Nacht zu erhellen. Feuer wärmen das Haus auf und werden ein Muss sein, um Kalte Nächte zu überstehen. Aktuell sind die Feuer noch fest integriert (Kamin, Ofen etc.) aber so bald das Crafting ausgeweitet wird, wird man auch ein Lagerfeuer außerhalb erstellen können.

Chat – Strikt Text basierend für den Test, dieser wird später weiter ausgebaut mit Voicechat, Radios uvm.

Menüsystem – So gut wie alles Drin aktuell, über das Menü erhaltet ihr Zugriff zum Bugtracker, wo ihr leicht die gefundenen Bugs melden könnt.

Sound – Beinahe hätten wir den SFX Sound vergessen, dieser ist nun auch vorhanden.

Während ihr die genannten Features testet, testet ihr außerdem die Kernmechaniken des Spiels. ZB. die Anzeige, die anzeigt, wie lange das Feuer noch brennt, wird später auch dazu genutzt, um anzuzeigen, wie viel Benzin man noch im Wagen oder in den Generatoren hat.

Was wollen die Entwickler von euch? – Ihr sollt testen, testen und noch mehr testen. Springt, rennt rum, schießt, lootet, öffnet und schließt Türen und Kisten, startet ein Feuer, fällt Bäume usw. Die Entwickler wollen, das ihr so viel wie möglich testet und Bugs meldet, damit diese so schnell wie möglich behoben werden können.

Probleme melden – Über ein Menü könnt ihr Bugs melden, die direkt an Bitbucket gesendet werden – eine Website, wo die Entwickler die Probleme direkt einsehen können. Bitte beschreibt die Probleme so genau wie möglich und schaut vorher nach, ob dieses Problem schon beschrieben wurde, wenn ja, gibt es die Möglichkeit, das Problem zu liken, damit es in der Priorität steigt.

Youtuber/Streamer – Ihr steht quasi unter einer NDA, dh. ihr dürft den Stresstest nicht filmen und veröffentlichen. Es handelt sich um eine reine Testversion und spiegelt nicht einmal den Start der Early Access wieder, es muss also noch viel getan werden und das wird es auch.

Weitere Tests – Dies ist nur die erste Runde vieler Tests. Als Nächstes testen die Entwickler wohl die KI der Tiere und das Jagen, bevor die Zombies ihren Weg ins Spiel finden werden. Die Zombies sollen so flüssig wie möglich laufen können, bevor diese ins Spiel kommen, außerdem soll eine gute Balance zwischen der Gefahr und des Nervenfaktors gefunden werden. Der nächste Stresstest ist für September geplant und der erste stabile Alpha Build – wohl die Early Access – zur Weihnachtszeit. Zumindest solange alles nach Plan verläuft.

 

Ab dem 20. Juli können wir also einen ersten Blick in Survive the Nights werfen. Jeder der STN via Kickstarter oder über die Website unterstützt hat, wird an den Stresstest teilnehmen können. Aktuell kostet STN 24.99$ auf: http://survivethenights.net/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.