Subnautica Below Zero Release

Das eiskalte Polarmeer-Spinoff Subnautica: Below Zero hat einen Release-Termin erhalten. Schon am 30. Januar 2019 ist es so weit, dann findet der Early-Access-Launch auf Steam, Epic und Discord statt.

Der Preis für das sogenannte Standalone-Addon beläuft sich auf 17 Euro. Zum Full Release, der frühestens ein Jahr später erfolgen soll, erhöht Entwickler Unknown Worlds den Preis um 25 Prozent.

Was du zu Subnautica: Below Zero wissen musst

Was heißt Standalone-Addon? Subnautica: Below Zero setzt auf viele Bestandteile des Vorgängers, deshalb wirst du dich als Kenner sofort zurechtfinden. Die Neuerungen betreffen vor allem die Spielwelt. Aber auch neue Alien-Wesen gehen an den Start, siehe die gruselig-niedlichen Pengwings im Titelbild. Das Spiel ist also ein großes Addon, das du auch ohne den Besitz von Subnautica spielen kannst.

Worum geht es in Below Zero? Es geht wieder auf Tauchstation, allerdings etwas anders als zuvor. Auf dem Planeten 4546B gibt es nämlich auch eine Arktis. So musst du diesmal nicht in warmem Klima, sondern in einem teilweise überfrorenen Eismeer ums Überleben kämpfen.

Subnautica Below 0
Auch oberhalb des Meeresspiegels warten in Below Zero Geheimnisse darauf, von dir gelüftet zu werden.

Wie wird das Gameplay? Wie der hervorragende Vorgänger setzt Subnautica: Below Zero auf das bewährte Survival-Gameplay. Du musst also benötigte Ressourcen farmen, um bessere Ausrüstung und eine Basis herzustellen und im späteren Verlauf die Geheimnisse der außerirdischen Unterwasser-Spielwelt zu lüften.

Zum Start des Early Access sind nur die Startzone sowie umliegende Biome im Spiel enthalten. Entwickler Unknown Worlds will aber, wie beim Vorgänger, bis zum Full Release zahlreiche weitere Inhalte integrieren. Wenn du mehr erfahren willst, kannst du am 30. Januar um 19 Uhr beim Entwickler-Livestream einschalten und den ersten offiziellen Trailer anschauen.

Zum Thema: Subnautica vs. The Forest im Einzelspieler-Check

Warum ich mich auf das Spiel freue

Ich bin persönlich sehr gespannt auf dieses Spiel, weil die Entwickler mit dem Vorgänger ein ausgezeichnetes Spiel abgeliefert haben. Auch wenn sie mit diesem Spinoff sicher das Wasserrad nicht neu erfinden werden, kann ich es kaum erwarten, in der veränderten Spielwelt erneut auf Tauchstation zu gehen.

Denn Subnautica ist definitiv ein Survivalspiel mit Alleinstellungsmerkmal, und etwas wirklich Neuartiges darf es auch gern nochmal geben, selbst wenn es dann natürlich nicht mehr ganz so neu ist.

Wenn du schon jetzt etwas Gameplay sehen möchtest, schau dir unten das Video von SpielbaerLP an.

Bist du auch ein Fan von Subnautica und freust du dich auf den Release von Below Zero? Schreib uns gerne in den Kommentaren, was du bisher von der Standalone-Erweiterung hältst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.