Stranded Deep Update 0.13

Die Entwickler vom tropischen Survival-Spiel Stranded Deep haben dem Spieler mit dem erst kürzlich erschienenen Update viele neue Inhalte geschenkt. Darunter verbirgt sich ein Bogen und ein Wurfspeer, die vor allem für das Jagen von Tieren benutzt werden können. Auch eine verbesserte Lichtdurchlässigkeit und andere optische Änderungen wie neue Gelände-Texturen lassen sich im neuen Update blicken.

Zuwachs für das Tierreich

Mitunter gibt es jetzt Eber und Schlangen in Stranded Deep. Der Eber kann mit den bereits oben vorgestellten Waffen gejagt werden. Die Größe der Tiere entscheidet dabei, wie viele Treffer der Spieler benötigt, um diese zu erlegen. Schießt man den Pfeil oder wirft den Wurfspeer versehentlich auf einen harten Widerstand, dann wird er unbrauchbar. Bislang lassen sich die erlegten Tiere noch nicht verarbeiten – in einem späteren Update soll es aber ein System geben, mit dem man die erlegten Tiere häuten kann. Die dazugehörigen Gegenstands-Animationen sind bedeutungslose Platzhalter und werden durch spätere Inhalte ersetzt.

Verbesserte Interaktionen und neue Charakteranimationen

Neben den Charakteranimationen haben die Entwickler zusätzlich einige Änderungen bei den Interaktionen durchgeführt. Interaktionen sind nun mit der gleichen Taste (standardmäßig E) belegt, mit der man Gegenstände aufhebt. Damit sollte es nicht mehr vorkommen, dass man während man mit einer Sache interagiert, ungewollt ungekochtes oder vergiftetes Essen zu sich nimmt. Der Tastendruck (kurz drücken oder gedrückt halten) entscheidet dabei, ob man den jeweiligen Gegenstand aufnimmt oder konsumiert.

Mehr Tragekapazität dank Inventar-Verbesserungen

Das Inventar, welches bislang nicht wirklich viel Platz geboten hat, bekommt dank den Inventarverbesserungen noch mehr Tragekapazität. Mit einer sogenannten „Stapelfunktion“ soll es möglich sein, gleiche Gegenstände in einem Inventarplatz zu stapeln. Das soll vor allem mehr Platz für andere Gegenstände bieten – jedoch ist es aktuell nur möglich, die Pfeile des Bogens bis zu einem Maximum von 24 Pfeilen zu stapeln. Es ist nicht ganz unwahrscheinlich, dass noch weitere Gegenstände im nächsten Update stapelbar werden.

Dazu bekommt man die Möglichkeit, mit den eigenen Fäusten herumzulaufen. Auch diese Änderung fördert die Tragekapazität des Inventars und lässt dem Spieler den Freiraum, trotz vollem Inventar, noch weiterhin einen Gegenstand in der Hand zu tragen. Laut Angaben der Entwickler soll die Sortierung des Inventars aber noch Probleme verursachen, weshalb es in nächster Zeit noch gänzlich überarbeitet wird.

Aufgrund von zwei Wünschen der Community ist es nun möglich, Stranded Deep direkt vom Desktop im DirectX 11-Modus zu starten. Zudem wurde es abgeschafft, dass Gegenstände „nach vorne fallen“, sobald man sie ablegt. Hinzu bekommt das Spiel durch die verbesserte Lichtdurchlässigkeit mögliche Performance-Verbesserungen und einen neuen Spiele-Launcher, in dem sich die Grafik- und Bildschirmeinstellungen anpassen lassen.

Stranded Deep 0.13 Patchnotes

Änderungen:

  • Neue Trageanimation für größere Objekte.
  • Neue Gras-Qualitäts-Option „Toggle“.
  • Polarising Filter hinzugefügt.
  • Individuelle Stapelgröße für verschiedene Itemtypen hinzugefügt.
  • Meldung hinzugefügt, wenn man versucht, eine Konstruktion auf unebenem Terrain zu platzieren.
  • Fähigkeit hinzugefügt, durch verschiedene Items in einem Itemslot zu navigieren.
  • Fähigkeit hinzugefügt, freie Hände auszuwählen, wenn man ein leeren Itemslot wählt.
  • Freie Hände lassen sich auch mit ~ wählen.
  • Crafting-Menü lässt sich mit C schließen.
  • Große Objekte lassen sich nun tragen.
  • Fehlende Collider für zerstückelte Bäume und Pflanzen hinzugefügt.
  • Interaktionen lassen sich nun mit dem Aufheben-Knopf ausführen.
  • Crafting-Menü bleibt nun auf der Seite, auf der man zuletzt war.
  • Verbesserte Wurfeffekte, wenn man ein Item aus seinem Inventar wirft.
  • Verbesserte Uhr-Animationen – flüssiger, mit besserer Sichtposition.
  • Verbesserte Speicherung der Ragdoll-Animationen.
  • Einzigartige Farben für die verschiedenen Crafting-Modes.
  • Unnötige Bauchecks für kleine Konstrukte entfernt.
  • Verbesserte dynamische Wellen in Küstennähe.
  • GPU Auslastung im Menü verringert. FPS im Menü auf 30FPS begrenzt.
  • Haie regenerieren keine Lebenspunkte mehr.

Bug Fixes:

  • Alt+Tab zerstört keine Texturen, Nebel und Unterwasser-Effekte mehr.
  • Die Kamera zittert nicht mehr, nachdem man ein Spiel lädt.
  • Lagerfeuer-Partikelfehler gefixt.
  • Fehler behoben, durch den der Nebel durch Wellen schien.
  • Unnötige „Hobo Stove“ Platzierungschecks behoben.
  • Man kann keine Items auf große Entfernung mehr nutzen.
  • Problem behoben, durch den das Spiel beim interagieren weiterhin dachte, man schaut auf einen Behälter.
  • Problem behoben, bei dem man nichts mehr herstellen konnte, wenn ein Hai in der Nähe war.
  • Haie, die ein Biom verlassen und nicht richtig gespeichert wurden behoben.
  • Items sind nun nicht mehr außer Sicht, wenn man am kriechen ist.
  • Items folgen nun der Kamera, wenn man nach oben und unten schaut.

Neue Inhalte:

  • Neue Bogen und Pfeile hinzugefügt!
    • Der einfache Bogen ist für eine mittlere Reichweite gedacht. Man zielt mit der Maus und die Reichweite beträgt rund 15 Meter. Pfeile zerbrechen, wenn sie auf harte Oberflächen treffen.
  • Neuer Wurfspeer!
    • Der Speer ist für den Nahkampf oder kurze Reichweiten ausgelegt. Speere zerbrechen, wenn sie auf harte Oberflächen treffen.
  • Schlange hinzugefügt!
    • Die Schlangen greifen an, wenn man ihnen zu Nahe kommt. Die Schlange kann aktuell nicht getötet werden.
  • Krabben-Intelligenz verbessert!
    • Krabben haben nun nicht länger ein „Nest“. Krabben können individuell an der Küste gefunden werden und verhalten sich natürlicher. Krabben respawnen aktuell nicht, also seid sparsam.
  • Eber hinzugefügt!
    • Die Eber können auf größeren Inseln gefunden werden. Sie sind sehr Scheu und schnell.
  • Neue Ziel-Mechanik hinzugefügt!
    • Mit dem Bogen und dem Speer kann man nun via Rechtsklick zielen. Mit der linken Maustaste lässt sich dann feuern.
  • Neue Animation für das Aufheben hinzugefügt!
    • Eine kleine Neuerung, aber nun verschwinden Items nicht einfach ins Inventar.
  • Deferred Translucency hinzugefügt.
  • Neuer Game Launcher hinzugefügt.
  • Neues Gras-Modell hinzugefügt.
  • Neue Boden-Modelle hinzugefügt.
  • Neue Sand-Textur hinzugefügt.
  • Neue Kiesel-Textur hinzugefügt.
  • Neues Pflanzenmodell der „Young Palm Tree“ hinzugefügt.
  • Neues Pflanzenmodell der Kartoffelpflanze hinzugefügt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.