Advertisement

Deutsch English

Steam bannt Sex-Spiele in Deutschland, was bedeutet das für uns?

Deutsch English

Wie ein Reddit-User bemerkt hat, gibt es seit wenigen Tagen einen Region-Lock auf Steam, der alle „Adult-Only“, also Sex-Spiele aus dem deutschen Steam-Store entfernt. Das ist ein harter Schritt in Richtung Zensur und könnte weitere Folgen haben. Auch für beliebte Titel wie Cyberpunk 2077.

Was ist passiert? Steam bietet für fast jeden Geschmack die passende Kategorie an Spielen an. Der „Adults Only“ Bereich ist dabei beliebter, als man erst glauben mag. Nun hat Steam laut einem Reddit-User alle Erotik-Titel, in denen es vor allem um Sex geht, aus dem deutschen Shop verbannt. Wer ein derartiges Spiel aufsuchen möchte, findet erst einmal keine Suchergebnisse und wird bei einem Direktlink auf folgenden Bildschirm weitergeleitet:

Steam-nsfw-bann

Darum bannt Steam alle Sex-Spiele in Deutschland

Das ist die Lage: In Deutschland sind Pornografie oder Sex-Spiele nicht verboten. Jedoch gibt es Gesetze, die vorschreiben, dass gewisse Alterskontrollen von Nöten sind. Steam bietet hier lediglich eine simple Altersabfrage an, in der man ein Geburtsdatum einträgt. Selbst eine 12-Jährige Person könnte hier angeben, 18 oder älter zu sein und erhält so Zugriff auf alle Erwachsenen-Titel.

Das ist den deutschen Behörden nicht stark genug und so bewegt sich Steam theoretisch im illegalen Bereich. Das gilt aber eigentlich auch für beliebte Plattformen wie Twitter oder Reddit, auf denen es haufenweise NSFW-Content gibt und die Alterskontrolle nicht stark genug ist.

Das könnte dich auch interessieren:

Selbst in den Account-Optionen, wo du nicht jugendfreie und sexuelle Inhalte aktivieren kannst, werden auf Knopfdruck keine Beispielprodukte mehr angezeigt.

Beispielprodukte

So entschied sich Steam: Steam war das wohl zu blöd und anstatt eine stärkere Alterskontrolle einzuführen, bannt Steam einfach alle Adults-Only-Spiele ohne Altersfreigabe im deutschen Store. Das ist ein herber Schlag gegen die Zensur und könnte weitere Folgen haben.

Was könnte durch die Zensur noch passieren?

Deutschland gehört in Europa zum stärksten Gaming-Markt. 2019 hat der Gaming-Markt laut einer Statistik von broadbandsearch.net in Deutschland 4,430 Milliarden $ eingenommen. Platz 2 belegt in Europa Großbritannien mit 4,238 Milliarden $. Damit schneidet Steam den Entwicklern also den wichtigsten Markt Europas ab und könnte dafür sorgen, dass einige Studios ihre Ziele nicht erreichen.

Laut Aussage eines Entwicklers auf Reddit, solle er alle erotischen Inhalte entfernen, um wieder im deutschen Steamstore angezeigt zu werden. Eine simple Zensur, wie schwarze Balken oder Pixel, reiche nicht aus.

Was bedeutet das für andere Spiele? Nicht nur Sex-Spiele könnten von dieser Zensur in Zukunft betroffen sein. Steam bietet haufenweise Titel an, die von der USK erst ab 18 Jahren freigegeben sind und Gewalt sowie Erotik oftmals als Subgenre bedienen. Ein aktuelles Beispiel für so ein Spiel ist Cyberpunk 2077, in dem du sogar deine Genitalien nach Wunsch anpassen kannst und Erotik eine größere Rolle spielt.

Cyberpunkt - Optionen zum Genitalien anpassen unzensiert
Cyberpunk 2077 bietet einige Einstellungen zu den Genitalien deines Charakters.

Wichtig: Aktuell betrifft der Bann jedoch nur Titel, die keine USK-Freigabe erhalten haben. Ein paar wenige Adults-Only Spiele wie NekoPara, die Sakura-Reihe oder HuniePop sind weiter im deutschen Shop erhältlich. Bereits gekaufte Sex-Spiele, die gesperrt sind, lassen sich weiterhin Problemlos starten.

Ob sich Steam dazu entscheiden wird, in Zukunft weitere Titel zu bannen, die im Erotik-Sektor angesiedelt oder eindeutig ab 18+ sind ist nicht ganz auszuschließen. Ob darunter dann auch Spiele wie Cyberpunk 2077 fallen, bleibt jedoch höchst unwahrscheinlich.

Wie kann man die Sperre umgehen?

Das ist die einzige Lösung: Um weiter Sex-Spiele über Steam spielen zu können, gibt es aktuell nur eine Lösung. Das Spiel in einem anderen Shop kaufen oder über einen Game-Key auf Steam aktivieren.

Über einen aktiven VPN lässt sich das Problem nicht lösen, da die Shop-Region sich nur ändert, sobald du mit einer Zahlungsmethode aus dem Ausland bei Steam bezahlst. Hast du diese Option nicht, bleibt deine Region auf Deutschland stehen.

Was hältst du von diesem Region-Lock beziehungsweise dieser Zensur durch Steam? Ab damit in die Kommentare!

Ad

Ad



QuelleMeinMMO

4 KOMMENTARE

  1. Tja dan wird halt das was man spielen will illigal runtergeladen… ist nicht mein problem DEN ich würde ja gerne dafür bezahlen aber steam ist halt Scheiße und deutschland suckt mal wieder balls,

  2. Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass man bei Cyperpunk sein Geschlecht so umstellen kann wie man es will, aber so ein kleines „Candy Crush“ für Erwachsene wird sofort verteufelt. Dann soll man entweder als Elternteil besser auf die Kinder aufpassen, aufklären oder eine Sperre einbauen. Aber wenn man Erwachsen ist und sogar beweisen kann, dass man kein Kind mehr ist, sollte man doch die Wahl haben, ob man sowas spielen will oder nicht. Und auch wenn es gesperrt wird oder sogar gebannt, solche Arten von Spielen wird es immer geben.

  3. Habe eine Umgehung der Sperre gefunden. Wenn man das Game in seiner Steam Wunschliste hat wird es dort weiterhin angezeigt und man kann direkt in der Liste auf „In den Warenkorb“ klicken und den Kauf abschließen, ohne die gesperrte Spielseite öffnen zu müssen. (dies funktioniert nur bei Games mit nur einer Kaufoption – gibt es mehrere Optionen, wie z.B. DLC- oder OST-Bundles dann hat man nur einen Button in der Wunschliste der wieder zur gesperrten Steamseite führt)

    Um ein gesperrtes Game auf die Wunschliste zu setzen kann man die Seite steamdb nutzen. Man muss nur des gewünschte Spiel dort suchen, dass Browser add-on der Seite installieren und kann dann von dort die Spiele auf seine Steam Wunschliste übertragen (setzt vermutlich voraus, dass man im gleichen Browser bei Steam angemeldet ist).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Sascha Asendorfhttps://survivethis.news
Sascha leitet das Survival- und Horror-Newsmagazin Survivethis.news seit der Gründung im Jahre 2014. Neben dem Schreiben von Artikeln ist er für so ziemlich alles irgendwie zuständig. In seiner Freizeit zockt er gerne am PC, fährt Motorrad oder schaut Filme und Animes.