Deutsch

Obszön anmutende Gebilde aus Fleisch – Muskeln und Gefäße verlaufen in fremdartigen Dimensionen. Dann ein Gesicht, eher eine Fratze. Zuckend liegt es eingebettet in geäderten Klumpen, umgeben von einer gallertartigen Masse. Es scheint eine Art Ei zu sein.

H.R. Gigers Erbe lebt weiter

Das Vokabular stößt an seine Grenzen, wenn man versucht, den neuen Teaser des Indie-Horror-Adventures Scorn zu beschreiben. Freunde des Alien-Franchise und besonders der Werke des Schweizer Künstlers und Xenomorph-Designers H.R. Giger werden den im Video gezeigten Szenen sicher etwas abgewinnen können. Anderen könnte womöglich schlecht werden.

Eine kurze Gameplayszene verschafft uns einen ungefähren Eindruck, wie sich Scorn spielen lassen könnte. Dem Spieler soll das Gefühl vermittelt werden, in eine fremdartige Welt hineingeworfen zu werden. Ob und wie das dem Entwickler gelingt, lässt sich noch nicht abschätzen. Der Stil des First-Person-Adventures ist sehr speziell. Trotzdem lässt er aus unserer Sicht durchaus Potenzial erkennen.

Scorn - Concept Art
Scorn – Konzeptzeichnungen

Nachdem die Kickstarter-Kampagne ein Misserfolg war, konnte die Entwicklung mithilfe privater Investoren fortgesetzt werden. Scorn wurde außerdem vom Entwicklerteam Ebb Software beim Steam Greenlight-Programm angemeldet. Wenn euch das Konzept gefällt, könnt ihr die Entwicklung mit eurer Stimme unterstützen.

Wir werden euch über Neuigkeiten zu diesem Titel auf dem Laufenden halten.

Ad
Ad
Quellerelyonhorror
Vorheriger ArtikelARK: Survival Evolved – Digest 35: Version 244
Nächster ArtikelH1Z1 – Z2 Stream und erste Tests auf den Testservern!
Gaming-Enthusiast, der gerne Wörter schreibt. Als Kind der Generation NES seit 20 Jahren aufmerksamer Beobachter der Szene und Liebhaber vielschichtiger Survival-Games. Shooter sind sein Spezialgebiet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.