Saurian - Lepisosteus

Wenn eine passionierte Truppe wie Urvogel Games vom „besten Devblog überhaupt“ (#45) spricht, darf man sicherlich einiges erwarten. Nicht jedoch ungebändigte Content-Massen für Saurian – das Dino-Survival wird ein Update anderer Natur bekommen. Sagt euch die Bezeichnung „Graduelles ontogenetisches Morphing“ etwas? Wenn nicht, bieten wir untenstehend Aufklärung.

Saurian: Wenn Dinos plötzlich fließend wachsen

Was die Amerikaner nun ins Spiel bringen wollen, war längere Zeit ein wohlgehütetes Geheimnis: Das langsame Morphen vom einen Wachstumsstadium ins andere. Spielbare Dinosaurier (vorerst jedoch nur der Dakotaraptor) werden nicht mehr länger schlagartig ihre Gestalt wechseln. Ebenso werden sich die Eigenschaften eines Tieres – etwa dessen Angriffsstärke und Abwehrfähigkeiten – nunmehr graduell verändern.

Bedingt soll diese Technik auch bei AI-Dinos zum Einsatz kommen, schreiben die Bewohner des „Saurian House“ merklich begeistert – und präsentieren ihre jüngste Errungenschaft eindrucksvoll via zweier Videos.

Morph, morph: Vom Schlüpfing bis zum ausgewachsenen Tier – und wieder zurück.

Dasselbe noch einmal, hier jedoch mit dem „schwarzen Schaf“ der Herde. (Dakotaraptor)

Mehr Leben im Wasser

Fern dessen hat sich das Entwicklerteam um die gegenwärtig noch sehr leeren Hell-Creek-Gewässer gekümmert. Mit dem Lepisosteus (s. Beitragsbild) hat es eine skurril aussehende Hornhechtart angesiedelt.

Saurian - Lepisosteus Hinten
Der Lepisosteus soll außerordentlich schwer zu bejagen sein.

Laut Urvogel Games sind noch weitere, sehr wesentliche Neuerungen zu erwarten – zuletzt hatten die Entwickler dem Tyrannosaurus Rex sein klassisches Aussehen zurückgegeben. Dies hatte allerdings weniger mit dem Community Feedback, als vielmehr mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu tun. Demnach soll der T-Rex wohl über keinerlei Federn verfügt haben.

Saurian - T-Rex Redesign
Tja – da haben die Wissenschaftler um Spielberg letzten Endes wohl recht behalten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.