Tunneleingang in Rust

Deutsch

Der neue Rust Devblog #99 ist da und wir erfahren wieder einiges zum Stand der Entwicklung! Diese Woche dürfen wir unseren Blick unter anderem auf Zielscheiben, sexy Dungeons, das weibliche Spielermodell, Bigfoot und vieles mehr werfen.

Aufrichtende Ziele

Die setzbaren Zielscheiben sind jetzt im Spiel. Sie sind kein großer Spielreformer, dürften jedoch eine witzige Sache sein wenn ihr Schießübungen machen wollt. Die Scheiben sind so ausgelegt, dass sie umfallen wenn bei ihnen Schaden eingeht, den genau ein Spieler benötigt um getötet zu werden. Das Bullseye steht dafür für einen Kopfschuss.

Dungeon Kanalisationen/Rohrleitungen

Bereit für mehr Fortschritte in den Dungeons? Diese Woche sind die Kanalisationen und die Rohrleitungen für die Dungeons fertig geworden.

 

Spieler Modell-Variationen

Taylor Reynolds brachte das asiatische Gesicht für das weibliche Spielermodell diese Woche fertig. Das Ergebnis seht ihr hier.

Spieler Modell Zähne

Ein neues Paar Zähne darf den neuen Spieler Modellen natürlich auch nicht fehlen…

Teeth

Ambient Occlusion Verbesserungen

ssao-improvements

Kleidungspassformen für weibliche Spieler Modelle

Einer der größeren Aufgaben wird es, für die neuen Spieler Modelle jeweils passende Kleidung zu entwerfen. Erste Fortschritte seht ihr unten.

Ein Bild aus der vergangenen Woche zeigt, warum die Arbeit an den Passformen so wichtig ist :

Cb9vSyNWwAA6HXx.png large

Kühlschrank (Konzept)

Howard Schlechtman

Wenn wir die Lebensmittelkonservierung in eine etwas realistischere Richtung entwickeln wollen, dachte ich, dass es notwendig sein wird sein Essen kalt zu halten. So habe ich ein paar Konzepte für die Kühlschränke angefertigt

 

icebox_01

Drehscheibe (Konzept)

Oftmals kommt es vor, dass Spieler in Rust ihre eigenen kleinen Spiele entwickeln, die vorher von den Entwicklern nie beabsichtigt waren. Die Drehscheibe soll mehr Freiraum für kreative Ideen schaffen.

 

wall_spinner01

Bigfoot (Konzept)

Paul Bradley

Diese Woche habe ich über Kreaturen-abseits von Tieren-nachgedacht die in Rust gut passen würden, und dachte dabei an urbane Mythen. So habe ich also an Bigfoot gearbeitet, mit der Intention, ein bisschen von diesem typischen Affen-look wegzukommen.
Er ist in eine etwas menschenähnlichere Richtung mutiert. Durch Strahlung, toxischen Chemikalien oder sogar durch ein schief gegangenes Experiment. Ich mag die Idee dass diese mutierten Bestien eine Art inneres glühen in der Nacht abgeben. Sie sollten die Schwachpunkte anzeigen, die man angreifen muss um sie zu erlegen.

 

Changelog

Hinzugefügt

  • setzbare Zielscheiben

Gefixt

  • Bäume, Erze, Fässer spawnen manchmal in der Luft
  • Frachtflugzeug Propeller verblassen jetzt richtig

Sonstiges

  • EAC aktualisiert
  • Linux Server funktionieren jetzt (!)
  • “Kill” Befehl in der Konsole tötet den Spieler jetzt sofort
  • kürzere Hochfahrzeit von Servern
Ad
Ad
Vorheriger ArtikelARK: Survival Evolved – Dino Dossier: Giant Beaver
Nächster ArtikelDayZ – Statusreport vom 01. 03. 2016
Tom ist bei uns der Mensch für das Survival-Spiel Rust. Er bringt der Community die News nahe und ist immer nah am Geschehen dran. Tom ist außerdem ein leidenschaftlicher Survivalspieler und verbringt seine Freizeit gerne vorm PC.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.