Quarry

Nach langer Zeit erlebt Rust mal wieder eine große Umstrukturierung. Dieses Mal wird das Abbauen von Rohstoffen unter das digitale Messer gelegt. Außerdem gibt es neue Gesichter, Explosionen und vieles mehr.

Erze unter Bearbeitung

Bislang verlief eine Sammeltour in Rust immer so: Wir wandern ewig herum und bauen alle Felsen ab, die wir sehen. Erfahrenere Spieler haben sich informiert, wie viele Einheiten von Rohstoff „X“ in den jeweiligen Felsen verfügbar sind und bauen nur solange ab, bis sie diese haben.

Um das zu ändern, haben sich die Entwickler von Facepunch einen Kniff ausgedacht. Statt in jeder Ader von allem ein wenig zu ergattern, bekommen wir jetzt bestimmte Rohstoffe nur aus dafür vorgesehenen Felsen. Stein gibt es nur noch in den bronzenen Felsen, Eisen in den silbernen und Schwefel in den goldenen. Damit Spieler nicht halb abgebaute Adern stehen lassen, bringt der letzte Hieb noch einmal 20% extra. Bei den silbernen Metalladern gibt es beim letzten Hieb 2x High Quality Metal.

Abgesehen von dem Bonusschlag erhalten wir HQM nur, indem wir einen Steinbruch aufstellen oder Components verwerten. Neue Partikeleffekte sorgen dafür, dass die Felsen realistischer zerspringen. Das System ist noch nicht live, da es noch einige Probleme damit gibt.

Eine weitere Änderung geht Hand in Hand mit der vorherigen: Die Steinbrüche sind günstiger. Sie kosten jetzt 5.000x Holz, 1500x Metallfragmente, 6x Zahnräder und 5x Metallplatten.

Automatisch aufgeräumt

Jeder Rust-Spieler, der bereits das ein oder andere Mal an einem Raid beteiligt war, kennt das Problem, dass Items durch die Gegend fliegen, sobald eine Kiste zerschlagen wird. Mit dem neuen Update wird das nicht mehr geschehen. Sollte eine Truhe zerstört werden, fällt nur ein einziger Rucksack direkt auf den Boden. In diesem Rucksack befinden sich dann alle Items, die in der eben zerstörten Truhe lagen.

item_pouch
Jede zerstörte Kiste hinterlässt diese Päckchen.
Backpack_drop
Gegner lassen Rucksäcke mit Tarnfarben fallen.

Neue Explosionen

Als die Entwickler an den neuen Partikeleffekten der Rohstoffvorkommen arbeiteten, schoss ihnen die Idee in den Kopf, die Explosionen des Spiels gleich mit zu überarbeiten. Gesagt, getan: Dunklerer Rauch und einige neue Effekte sollen jetzt enthalten sein. Außerdem gibt es ein Rütteln des Bildes, wenn wir zu nahe an der Explosion sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.