rust devblog 140 header

Im neuesten Rust Devblog wird über neue Items gesprochen, die speziell für die Weihnachtszeit eingeführt werden. Außerdem gibt es weitere Updates zum Hafen und neue Wege, Hanf anzubauen.

Weihnachtliche Items in Rust

Ab sofort können Spieler jeden Tag klingelnde Glocken hören. Immer wenn sie erklingen, fällt nicht weit von der eigenen Position ein Geschenk vom Himmel. Es kann sofort ausgepackt werden, um ein paar kleine Goodies zu erhalten, oder die Geschenke werden gesammelt, um später ein großes Geschenk daraus zu machen.Holiday-itmesWer besonders viel Glück hat, findet einen Strumpf. Wird ein Strumpf über dem nächsten Lagerfeuer aufgehangen, wird er immer gefüllt sein, sobald die Glocken klingeln.

Anpassungen & Veränderungen

Die neuen Indoorbeete sind in Rust angekommen. Mit ihrer Hilfe können neun Hanfpflanzen gepflanzt werden. Der Vorteil ist, dass der Hanf in einem Beet dreimal schneller wächst als draußen auf dem Erdboden. Mit dem nächsten Update sollen weitere Vorteile durch Bewässerung und Nutzung von Deckenlampen eingeführt werden.

Grafik & Design

Laut den Perfektionisten bei Facepunch war die alte Weihnachtsmann-Mütze zu hässlich. Sie wurde daraufhin überarbeitet. Zu finden ist die Mütze in den vorhin genannten Geschenken oder Strümpfen. Optional könnt ihr natürlich auch Spieler töten, die sie tragen.XmasHatZusammen mit der neuen Navigation der KI werden auch einige der KI-Vertreter, also die Tiere, erneuert. Angefangen haben die Entwickler mit den Bären. Der alte Bär schien dann wohl doch zu klobig und die Animationen waren eher zweckmäßig als schön anzusehen.BearBlockout_01Die Viewmodel der F1- und Bohnendosen-Granate wurde überarbeitet. Beide haben zusätzlich noch eigene Animationen für das Werfen und das Platzieren an Wänden bekommen.

Zum Truck gibt es im Moment keine großen Neuigkeiten. Das Interieur befindet sich mitten im Fertigungsprozess. Leider gibt es keine Bilder davon. Auch vom dazugehörigen Gebiet, dem Hafen, gibt es keine Bilder. Die meisten Gegenstände und Objekte sollen bereits fertig sein. Es fehlt also nur noch Hafen 2!

Technisches

Das neue dynamische Verdeckungssystem befindet sich zwar schon auf den Prerelease-Builds, verbessert aber noch nicht die Performance. In den nächsten Tagen soll ein kleiner Patch erscheinen, der das aber möglich macht. Auf den folgenden Bildern ist zu erkennen, wie das neue System funktioniert. Grüne Punkte sind Objekte, die aktiv berechnet werden.

occlusion-culling
Links = Altes System, Rechts = Neues System

Da sich in letzter Zeit wieder einige Berichte sammeln, welche eine schlechte Performance beklagen, haben die Entwickler das Standard-Batching-Verfahren der Unity Engine zurückgebracht und die Vegetationsstufen auf das neue Culling-System angepasst. Es finden weitere Arbeiten zur Optimierung der Performance statt!

Kleinere Änderungen wurden an den Grafik- und Soundoptionen vorgenommen. Es gibt nun keine Option mehr, die Texturen vorberechnen zu lassen, um die Shader effizienter einsetzen zu können. Grund hierfür: Der neue Shader funktioniert auch ohne Vorberechnung tadellos. Beim Sound wurden erneut einige Tiergeräusche ersetzt und die Hintergrundmusik wurde angepasst.

Exploits, Bugs und Fixes

Diese Woche gab es nur wenige Exploits zu fixen. Es wurde weiter an den serverseitigen Abfragen gebastelt, sodass diese Hacks bereits im Vorfeld erkennen können. Bis Weihnachten sollen alle Abfragen fertig sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.