rust devblog 120

In Rust Devblog 120 reden die Entwickler über das neue Combat Log, weitere Grafik-Verbesserungen, neue Fensterfronten sowie neue explosive Mittel und einiges mehr!

Grafik Glitches

Mit dem Patch, der letzte Woche released wurde, haben die Entwickler wohl versehentlich einen Bug ins Spiel gebracht. Dieser Bug verursachte einige Fehler bei den Texturen von Steinen, Felsen und dem weiblichen Spielermodell. Das Problem wird vermutlich durch den letzten Patch des Shaders verursacht. Laut Garry Newman sollte dieser aber bereits mit dem kommenden Update behoben werden.

Grafik Performance – Part 2

In der vergangenen Woche arbeiteten die Entwickler weiter an der Verbesserung der Performance von Rust. Sie sind laut eigener Aussage dem Ziel, das Spiel so flüssig wie möglich auf einer GTX 960 laufen zu lassen, sehr nahe gekommen. Hier sind die Verbesserungen:

  • Tonemapper optimiert (Kontrastausgleich)
  • Bloom optimiert; 30% schneller
  • Umgebungsverdeckung verbessert
  • Reflexionen optimiert
  • Verzögerte Reflexionen optimiert

Combat Log

Das Combat Log, welches Facepunch Studios mit dem kommenden Update einführt, ist eine Art Log-Buch. In diesem Log-Buch könnt ihr mit dem Befehl „combatlog“ (in die Konsole eingeben) eure letzten 30 Eintritte zum Server sehen. Außerdem könnt ihr sehen, wer euch während eures Schlafes getötet hat. Aufgezeichnet wird dabei der Name des Spielers, welche Waffe er verwendet und aus welcher Distanz er euch getötet hat.

Waffen-Balance

Als erstes haben die zuständigen Entwickler den Schadensverlust über eine hohe Distanz reduziert. Als nächstes gab es einen leichten Buff für das Semi-Auto Gewehr. Die Geschossgeschwindigkeit, Reichweite und Schaden wurden erhöht. Zuletzt verringerte man den Schaden von Speeren, da diese oft zum Raiden eingesetzt wurden. Ähnlich wie beim Raiden mit Pfeil und Bogen, warf man einfach dutzende Speere gleichzeitig, bis die Wand eingestürzt ist.

Zweig-Bauten

Im letzten Update wurde der Schaden, den Pfeile an Gebäuden anrichten, komplett entfernt. Nun entschied man sich aber dafür, den Schaden für Gebäude, die nur aus Zweigen bestehen (1. Stufe des Hauses) wieder einzuführen.

Verbesserung der Granaten

Das Entfernen der schwachen Türseite, das Abändern des C4’s als Late Game Item und das Reduzieren von Schaden, welche Wurfwaffen aufbringen, führte dazu, dass das Raiden nicht mehr ganz so einfach ist. Im letzten Devblog erwähnten die Entwickler, dass es doch möglich ist, bereits im frühen Spiel zu raiden. Dazu benötige man nur Bohnendosen-Granaten. Diese musste man aber bis zum neusten Update werfen. Nun kann man diese in Fünfer-Stacks an Türen und Wänden platzieren. Dort richten sie nur an der Stelle Schaden an, an der sie auch platziert wurden.rust sticky granades

Prozedurale Generierung

Einige Neuerungen und Optimierungen für die prozedurale Generierung der Karte sind in Arbeit. Dazu gehört unter anderem das bereits veröffentlichte Umspannwerk und die kommende Bushaltestelle, welche die alte Haltestelle ablöst.rust bus_stop

Außerdem werden einige neue Texturen für Straßen und Wege eingefügt. Diese sind aber noch nicht bereit, um ins Spiel implementiert zu werden.rust procgen_roads

Neue Shop-Fronten

Der Unterschied gegenüber den alten Fronten ist, dass die Neuen über einen kleinen Schreibtisch verfügen. An diesem kann man den Handel durchführen. Die Fenster des Shops sind übrigens kugelsicher, sodass ihr als Händler sicher vor Banditen seid.rust shopfront

Neue Ansicht auf Granaten

Die Granaten wurden angepasst, dabei sind folgende Änderungen festzustellen:

  • Schnelleres Bereitmachen der Granate
  • Bessere Animation für das Halten der Granate
  • Eine Animation für das Ziehen des Pins
  • Voraussehbare Wurf-Animation

Hier ist die alte Animation:

Und hier ist die neue Animation:

Rucksack-Bombe

Es gibt nun eine neue Art von Bombe. Sie ist zwar früher zu erhalten, verfügt aber auch nicht über dieselbe Sprengkraft wie das C4. Man baut sie aus vielen Bohnendosen-Granaten. Also: Esst fleißig eure Dosen leer!rust backpack bomb

Doppelläufige Schrotflinte

Die First-Person-Animation für die Schrotflinte sowie der Ton sind nun fertig gestellt.

Umgebungsgrafik Update

Die Umgebungen in Rust schauen mit dem neuen Update wesentlich organischer und glaubwürdiger aus. Im Moment sind bereits drei von vier Biomen fertig. Ausschließlich das Schneebiom fehlt noch. Dieses soll aber in den nächsten Tagen fertig gestellt werden.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.