Rust-decay

Der neue Rust Devblog 111 ist nun online und enthält viele Infos zum aktuellen Entwicklungsstand des Survival-Sandbox Spiels. Die Entwickler von Facepunch Studios geben uns einen Einblick in den Zerfall von platzierbaren Objekten, werfbare Waffen, zufällige Gesichter und weitere Bugfixes.

Musik

Der Sounddesigner Alex Rehberg hat seine Fantasie spielen lassen und mithilfe diverse Haushaltsobjekte und Musikgeräten einen neuen Sound für Rust erstellt.

Alex hat außerdem weitere Sounds für das Interface hinzugefügt und auch zu den Weltobjekten und den verschiedenen physikalischen Eigenschaften der Oberflächen hat er neue Geräusche ins Spiel gebracht.

Prerelease Zweig

Alle Änderungen der letzten Monate sind nun im Prerelease-Zweig online. Man kann sich das ganze wie die Experimental-Server von DayZ vorstellen, wo Inhalte erst einmal getestet werden und wo die Entwickler mit diversen Einstellungen herumprobieren können.

Prerelease BranchZerfall von platzierbaren Objekten

Der Zerfalls-Algorythmus ist nun auch bei diversen platzierbaren Objekten aktiv. Darunter fallen beispielsweise Schlafsäcke, Werkzeugschränke, Barrikaden und Fallen. Wenn eine in der Nähe befindliche Tür geöffnet wird, wird der Zerfalls-Timer zurückgesetzt. In einer aktiven Basis sollte es also zu keinen Problemen kommen, während solche Items in der Wildnis oder in verlassenen Basen schnell verschwinden werden.

Aktuell liegt der Zerfall bei zwei bis drei Tagen, wird von den Entwicklern aber in den kommenden Wochen beobachtet und gegebenenfalls angepasst.

Server Werte

Interessante Infos zum Server werden nun gesammelt und können von Admins mit dem Befehl „stats“ oder „stats playersteamid“ abgerufen werden. Serveradmins können das nutzen, um eventuelle Hacker ausfindig zu machen.

Zu beachten ist hierbei jedoch, dass es sich um eine frühe Version dieses Features handelt.

Anpassungen bei den Farmen

Die Zeit, in der reife Pflanzen zum Ernten bereit stehen wurde erhöht, um den Spielern eine größere Zeitspanne zum ernten zu ermöglichen. Angepflanztes Hanpf bringt bei der Ernte nun 20 Stoff ein, solange die Pflanze voll ausgewachsen ist. Eine frühere Ernte resultiert in weniger Stoff.

Werfbare Waffen

Das bisherige Werfen von Waffen funktionierte nicht gut und endete meist mit einem Fehlwurf. Das System wurde nun aktualisiert und bietet dem Spieler eine Zielfunktion, in dem er mit der rechten Maustaste gedrückt hält und im richtigen Moment los lässt.

Holosight Änderungen

Die Holosights waren nicht ganz richtig und gingen einigen Spielern auf die Nerven. Das kleine Problem wurde aber nun behoben.

Rust Holosights vorher nacherZufällige weibliche Gesichter

Auch die weiblichen Gesichter werden nun zufällig generiert. Jedoch gibt es noch Begrenzungen und wenig Vielfalt. Aber die Entwickler werden noch weitere hinzufügen.

Neue Augen

Auch wenn die alten Augen gut aussehen, ist es für die Entwickler unnötig aufwendig diese zu bearbeiten. Irgendwann sollen auch zufällige Augenfarben hinzukommen, also hat sich Taylor Reynolds dazu entschieden, die Augen neu zu gestalten.

Hafen Konzept

Howard Schechtman arbeitet gerade an einem Konzept für einen radioaktiven Hafen. Spieler die am Strand starten, sollen sich durch den Hafen besser orientieren können. Gerade die großen Kräne bieten Punkte, auf die man zulaufen kann.

Rust Hafen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.