rust-instruments-dlc-header-bad-guy

Endlich ist das erste DLC für Rust erschienen und zum Glück lag Facepunch mit der Zielgruppenbestimmung falsch: Das Instruments DLC ist nicht ausschließlich etwas für Roleplayer — stehst du auf Memes oder gute Musik, dann stehst du auf das DLC!

Vorweg, das ist im DLC enthalten: Die Inhalte des DLCs sind einfach und du kannst dir sicher denken, was du für die aktuell (reduziert) 7,37 € bekommst. Musikinstrumente, und gleich zehn Stück davon. Darunter:

  • Wheelbarrow Piano
  • Junkyard Drum Kit
  • Xylobones
  • Plumber’s Trumpet
  • Sousaphone
  • Cowbell
  • Canbourine
  • Jerry Can Guitar
  • Shovel Bass
  • Pan Flute

In der Produktbeschreibung schlägt der Entwickler Facepunch vor, dass du die Trompeten für einen Raid nutzen könntest. Deine Kameraden motivieren und die Schlacht anheizen; das klingt episch!

Oder du spielst einfach Barbie Girl von Aqua, Still D.R.E oder Bad Guy. Die Rust Community zeigt sich hier einmal mehr von ihrer besten — nicht toxischen — Seite. Mit viel Witz und Herz schneiden einige Youtuber Musikvideos von ihren Auftritten.

Auf der ganzen Welt: Vielleicht lagen die Entwickler mit der Ermittlung der Zielgruppe ,,Rollenspieler” nicht ganz richtig. Das Musical Instruments DLC verbindet dennoch gerade Spieler in der ganzen Welt. Russische, australische, deutsche und asiatische Spieler treffen sich unbewaffnet, um Musik zu machen.

Doch auch Facepunch selbst wurde fleißig und hat ein neues Stück komponiert. Das ist herrlich bescheuert und sorgt an einem Montagmorgen für gute Laune. Wir brauchen in Zukunft mehr von genau solchem Content und je nach Erfolg des DLCs wird das auch sicher geschehen.

Mehr zum Thema:
Auf zum Müll-Mobil! Rust bringt nach Gyro- auch Transporthelikopter

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.