Rust Basis mit Fallen

Willkommen zum wöchentlichen Rust-Guide zum Thema Basenbau. Viele von euch erwähnten, dass die Wände innerhalb kurzer Zeit zerstört wären. Auch heute gibt es zwar wieder eine eher experimentelle Basis, aber ihre Wände wurden aus Honeycombs gebaut.

Das Konzept

Der Baustil, den wir heute vorstellen, richtet sich an Spieler, die Risiko mögen. Die Türen im ersten Stock stehen offen. Fallen und Geschütze zieren den Gang bis zur Leiter und Solo-Raider werden gefangen gehalten. Spieler sollen durch die offenen Türen am Eingang dazu verleitet werden, in die Basis einzudringen. Das Konzept funktioniert besser auf Servern, auf denen Offline-Raids verboten sind. Auf allen anderen sollten sich die Besitzer mehr auf eine Verteidigung konzentrieren, bei der sie nicht eingreifen müssen.

Rust Basis
Ein gut sichtbarer Eingang: Kann das eine Falle sein?

Der obere Stock ist mit mehreren Türen und Wänden gesichert. Außerdem befindet sich ein 1×2 großes Loch im Boden, das von halben Wänden umringt ist. Wer möchte, kann längliche Gärten an den halben Wänden platzieren, um Hanf anzupflanzen und eine bessere Position zu haben, um auf unten stehende Gegner zu feuern.

+ Gute passive Verteidigung
+ Hanf-Gärten bedienen zwei Funktionen
– Stets offene Türen
+/- 50% Erfolgschance

Bauvorgang & Rohstoffe

Wieder eine Basis die hauptsächlich aus einem Rohstoff besteht. Wir haben Stein benutzt. Wie immer sind die folgenden Angaben aus dem Bau unserer Basis hervorgegangen und können je nach Veränderung variieren.

  • Holz:         6.202
  • Stein:        37.380
  • Metall:      1.550
  • HQMetall: 46

In der Bildergalerie haben wir wieder einzelne Bauschritte festgehalten. Optionale Erweiterungen haben wir ausgelassen:

Wenn ihr euch für weitere Guides zum Thema Basenbau in Rust interessiert, schaut bei den folgenden Links vorbei:

Mehr zum Thema:
Rust - Devblog 169: Panzer-Update und Rucksäcke

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.