Diesen März erscheint das Sci-Fi Horror-Spiel Routine. Schaut man sich die Trailer an, so wirkt es auf den ersten Blick wie Dead Space. Doch was steckt wirklich dahinter? Klon oder etwas ganz neues?

Was ist Routine?

Routine ist first-person Survival Horror und spielt auf einer verlassenen Mondstation. Das Design der Basis erinnert an Zukunftsvorstellungen der 70er Jahre. Warum ihr dort gelandet seid, ist unklar. Jedoch wird euch die Wahl gelassen, nach Hilfe zu suchen, oder den Ursachen auf den Grund zu gehen.

Routine Spieler
Der Spielcharakter in Routine.

Die Kernaspekte des Spiels sind Folgende:

  • Erkunden: Reist auf verschiedenen Wegen durch die Mondbasis und entdeckt die beiden verschiedenen Enden.
  • Eintauchen: Volles Körperbewusstsein, kein HUD und keine Zielhilfen, welche eine fesselnde und atmosphärische Erfahrung liefern.
  • Verbessern: Findet Disks, welche euch helfen, euer Cosmonaut Assistance Tool
    zu verbessern und an die Gegebenheiten anzupassen.
  • Angst: Wagt euch in die Dunkelheit und trefft auf eine unbekannte Gefahr, die auf euer Verhalten reagiert und sich euch anpasst.
  • Überleben: Rennen, verstecken, oder als letzte Möglichkeit das Cosmonaut Assistance Tool, um Gefahren abzuwehren.
  • Permanenter Tod: Fehler können fatal enden, der Tod ist permanent.

Routine ist sicher kein Dead Space-Klon, denn der Fokus liegt nicht auf dem Kampf, sondern auf Überleben und Erkundung. Ihr habt lediglich euer Werkzeug, das euch hilft, Gefahren zu erkennen und etwas aufzuhalten. Was ihr aus dem kleinen Vorteil macht, liegt dann ganz an euch. Release ist laut Entwicklerstudio Lunar Software im März geplant.

2 KOMMENTARE

  1. Wonderful blog! I found it while browsing on Yahoo
    News. Do you have any tips on how to get listed
    in Yahoo News? I’ve been trying for a while but I never seem to get
    there! Appreciate it

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.