pubg-event-corona-virus-verschoben-header

Traurige Nachricht für E-Sport- und alle PUBG Fans. Die PUBG Corporation musste ein E-Sport Event in Berlin absagen. Grund dafür ist ein Gesundheitsproblem.

PGS-Berlin: Das bekannte Coronavirus, welches seit einigen Wochen die Nachrichtenwelt beherrscht, ist jetzt schuld am Ausfall eines E-Sport Events in Berlin. Das PUBG Turnier ,,PGS Berlin” sollte ursprünglich vom 31. März bis zum 12. April abgehalten werden. Das ist aufgrund des Virus nicht mehr möglich.

Die Weltgesundheitsorganisation erklärte die Verbreitung von Corona — nicht dem Bier, um auf den Witzezug aufzuspringen — zum weltweiten Notfall. Die PUBG Corporation hat dazu heute Morgen ein Statement veröffentlicht.

,,Die Gesundheit und Sicherheit der Spieler, Angestellten und Fans, ist unsere oberste Priorität. Wir haben die schwere Entscheidung getroffen, das PGS: Berlin Event im April zu verschieben. Die Termine für die regionalen Qualifizierungen werden eventuell ebenfalls vertagt. Der Plan, insgesamt vier PUBG-Events in 2020 abzuhalten, bleibt jedoch bestehen und wir suchen händeringend nach Optionen für einen Alternativtermin (für das entfallene Event).

Wir werden euch mit regelmäßigen Updates auf dem Laufenden halten (…). Wir danken euch für euer Verständnis und Geduld in dieser schlimmen Situation”

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.