Es ist wieder Sonntag, Zeit also für unseren Beitrag zum Inhalt des neuen Devblogs von Project Zomboid. Die Entwickler überraschen uns diese Woche mit neuen Informationen und sogar Videomaterial ist dieses Mal wieder vorhanden. Wir wollen euch natürlich auch heute nichts vorenthalten!

Ihr habt da etwas Rotes auf dem Hemd

In ihrem neuen Video zeigen die Entwickler den Fortschritt hinsichtlich eines neuen Systems, das die Darstellung mehrerer Ebenen auf den verschiedenen Spielfiguren ermöglicht. So werden nun bei Kämpfen mit oder ohne Waffen Wunden verursacht. Diese bluten anschließend und tauchen sowohl den Betroffenen wie auch den Angreifer in ein tiefes Rot. Egal ob es sich um Zombies oder Spieler handelt, es wird immer angezeigt wo und wie schwer die Wunden sind. Dabei erhalten auch die benutzten Waffen eine blutige Textur. Diese Textur bleibt auch nach dem Kampf weiterhin erhalten. Kleidung, die einmal mit Blut bespritzt wurde, muss also irgendwann gewaschen oder ersetzt werden.

Das Wunden am besten so schnell wie möglich behandelt werden sollten, wird Spielern von Project Zomboid spätestens dann klar, wenn sie fast verblutet sind. Auch hier haben die Entwickler eine kleine Überraschung: Bandagen sollen vielleicht bald ebenfalls an entsprechenden Stellen angezeigt werden können. Auch hierfür wird Gebrauch von dem neuen Overlay-System gemacht.

Project Zomboid-Entwickler: Zeit für Optimierungen

Wie die Entwickler bereits in den vorherigen Blogs vernehmen ließen, wurden im Hintergrund immer wieder Optimierungsarbeiten in Vorbereitung auf das Animationen-Update durchgeführt. Es gibt allerdings keine Garantie dafür, das Animationen und Effekte immer so gut aussehen werden, wie die Entwickler diese präsentieren. Abhängig von der Ausstattung eures Computers werden bestimmte Effekte ausgeblendet oder entsprechend angezeigt. Man ist sich allerdings einig darüber, dass den Spieler die Wahl gelassen werden soll, einige der neuen Elemente im Menü unter dem Reiter „Optionen“ ein oder auszuschalten. Damit soll allen Spielern weiterhin die beste Leistung im Spiel erhalten bleiben.

Auch die Menge an Blut soll mit einem Regler eingestellt werden können. So können Spieler selbst entscheiden, ob Gegner in Blut baden oder doch lieber nur leichte Blessuren davon tragen. Das dürfte vor allem jene freuen, die den Grad an Realismus beibehalten wollen.

Das war es auch schon wieder von unserer Seite. Kurz und knapp, aber gut.

Hier findet ihr alle bisher übersetzten Devblogs zu Project Zomboid:
Devblog: Stabboid
Devblog: Career Zeds
Devblog: Bloody Business
Devblog: Strike a Pose

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.