Project Zomboid Map Karte loot

Im aktuellen Mondoid spricht Project Zomboid-Entwickler The Indie Stone ausführlich über die bisherigen Fortschritte bei der Implementierung von ingame-Maps. Außerdem gibt es eine kleine Zusammenfassung aller derzeit im Fokus befindlichen Elemente des Sandbox-Survival-Titels. Also, stürzen wir uns rein!

Project Zomboid Devblog: In-Game Mappage

Für viele PZ-Spieler ist das Tastenkürzel Alt + Tab bereits zur Routine geworden, um sich im Browser eine Karte vom Knox County aufzurufen. Doch auch ingame sollen dem Spieler bald Möglichkeiten geboten werden, sich zu orientieren, zu planen, abzuhaken, einzuzeichnen und was er nicht noch alles mit Karten machen kann.

Mithilfe des CartoZed-Tools wurden Top-Down-Karten erstellt und direkt in die fähigen Hände von Mash übergeben. Die Map-Spezialistin hat aus den Daten diese niedliche Karte von March Ridge angefertigt. Später sollen Maps wie diese im Spiel auffind- und lootbar sein.

PZ Project Zomboid Map Karte
Die erste Version einer lootbaren In-Game-Karte von March Ridge.

Bedenkt, dass diese Karten nicht die Position die Spielers anzeigen – einen großen Teil der Orientierung müsst ihr euch also wie gehabt selbst erarbeiten.

Aber es wird möglich sein, eigene Markierungen einzuzeichnen. Habt ihr also einen guten Ort für ein Safehouse gefunden, könnt ihr das auf der Karte festhalten. Dafür sollen euch diverse Stempel mit Symbolen zur Verfügung stehen. Auch das „Abhaken“ von bereits durchwühlten Häusern bietet sich an, um den Überblick zu behalten. Eigener Text sowie eine Farbauswahl für Symbole sollen das kartografische Erlebnis vervollständigen. Das folgende Video zeigt euch einige der Features in der vorläufigen Fassung.

Maps im Multiplayer und Coop

Die neuen Karten sollen auch das Multiplayer-Spiel bereichern, da sie zwischen Spielern tauschbar sein werden. PZ-typisch wird auch das ingame-Map-Feature vollen Mod-Support erhalten. Beispielsweise können die PNG-Dateien der Karten um Fraktions-Symbole erweitert oder durch Community-Map-Darstellungen ersetzt werden.

Das neue System ist zwar schon startklar, aber es wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen, die größeren Städte wie West Point und Muldraugh zu erfassen. Vorerst sollen nur die großen urbanen Gebiete in Project Zomboid ihre eigenen Karten erhalten, nicht zuletzt weil die ländlichen Regionen bis zur finalen Version des Spiels weiterer Änderungen unterzogen werden könnten.

Weitere News

  • ItemZed wurde zum Beta-Test freigegeben. Das Tool erlaubt Modifikationen an Loot-Locations, Item-Attributen, Spawn-Raten und mehr.
  • Die Arbeit am großen Projekt „Animationen“ läuft weiterhin auf Hochtouren. Derzeit liegt der Fokus auf der Entwicklung eines Singleplayer-Build für den Test-Betrieb auf Steam.
  • General Arcade coden fleißig an PZs Netcode und Map-Streaming, um dem Riesen-Feature „Fahrzeuge“ den Weg zu bereiten. Auch hat die russische Truppe einen Coder entsandt, um das Indie Stone-Team in den nächsten Monaten live vor Ort zu unterstützen.
  • Man entschuldigt sich bei GOG-Nutzern für die Verzögerungen den aktuellen Build betreffend. Die neuen Versionen sind bereits beim GOG-Team angekommen und sollten sehr bald aufgespielt werden.

Community-Map

Unser Titelbild zu diesem Artikel zeigt eine Karte der noch unfertigen Mod „Manhattown“ von Indie-Stone-Forumnutzer Z3759xy.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.