Advertisement

Deutsch English

Project Zomboid – Devblog: Gameplay-Video von Ingame-Fahrzeugen

Deutsch English

Lange und sehnlich habt ihr darauf warten müssen – doch jetzt seht ihr sie endlich, die bewegten Bilder zu diesem die Gemüter bewegenden Feature für euer liebstes Iso-Zombie-Survival-Spiel. Die Rede ist freilich von In-Game-Fahrzeugen für Project Zomboid. Ein Video-Preview zeigt euch das kommende Feature in einem Gameplay-Showcase. Ladies and Gentlemen, start your engines!

Project Zomboid Devblog: Here In My Car

Die Entwicklung des Vehicles-Feature geht zügig voran. Die Fahrzeuge laufen jetzt mit verbesserter Physik, sowohl on- als auch offline. Der von General Arcade in wochenlanger Kleinarbeit auf Vordermann geputzte PZ-Code liefert gute Ergebnisse in puncto Map-Streaming und Object-Processing. Speziell auf die Multiplayer-Spielbarkeit ausgelegte Tests sind laut Entwickler The Indie Stone sehr gut verlaufen – weitere Optimierungen sind bereits im Ofen.

Zur Steuerung: Wir besteigen das Fahrzeug mit der Taste E. Beschleunigen, Bremsen und Lenken läuft – wie allgemein üblich – über WASD, während zum Bedienen aller Fahrzeug-Optionen ein eigens dafür entwickeltes Radial-Menü zur Verfügung steht. Aber genug der Worte, lassen wir die Bilder sprechen.

Das Fahrzeuge-Feature – Yet-To-Do-List

Neben des obligatorischen Bug-Fixings sowie der Implementierung von Kollisions-Animationen der Zombies steht noch einiges mehr auf dem Dienstplan der Coder bei The Indie Stone. Schauts euch an.

  • Zuerst soll sichergestellt werden, dass es nicht möglich sein wird, mit unzerstörbaren Fahrzeugen durch Knox County zu rumpeln. Auch soll durch den Besitz eines Autos nicht die Überlebens-Zeit per se verlängert werden. Vielmehr sollen gleichermaßen positive wie negative Seiten eures fahrbaren Untersatzes gegeben sein. Das Zombies-Überrollen soll zwar möglich sein und auch Spaß machen – übermächtige Fahrzeug-Dominanz soll hingegen vermieden werden. Es wird eine Frage des Balancing werden, hierbei das richtige Mittelmaß zu finden.
  • Derzeit gibt es noch Darstellungs-Probleme zwischen den 3D-Modellen der Vehikel und beispielsweise Gras-Texturen auf den Spielwelt-Kacheln. Hier muss nachgearbeitet werden.
  • Die im Video zu hörenden Sound-Effekte sind ausnahmslos Platzhalter und werden vor Release des Fahrzeuge-Features ausgetauscht.
  • Mehr Autos: Im Video sind Spezial-Fahrzeuge zu sehen – Animator Martin arbeitet bereits an den Fahrzeug-Modellen, um bei Release das Kentucky’sche Straßenbild möglichst schön wiedergeben zu können.
  • Jeder Fahrzeug-Typ benötigt Balancing – die Geschwindigkeit, das Handling und andere Spezifika betreffend. Im Moment sind alle Fahrzeuge, abgesehen von Größe und Radstand, funktional identisch.
  • Wracks und Lore-Kompatiblität: Im Test-Zustand des Features kommen alle Fahrzeuge an gut behüteten Plätzen vor. Um dem post-apokalyptischen Setting von Project Zomboid gerecht zu werden, müssen mehr Wracks und Stapel von Schrott vorkommen. Auch muss das Feature mit der von Will Porter entwickelten PZ-Lore kompatibel in die Spielwelt eingepflegt werden.

Community & Modding

  • Scripter Ringo D hat die Community-Map Bedford Falls fertig repariert. Das gute Stück sollte nun wieder tauglich sein für den Betrieb auf Multiplayer-Servern.
  • Coder Turbo hat sein Modding- und Dev-Tool ItemZed geupdatet und stellt es samt Einsteiger-freundlichem Tutorial hier zur Verfügung.
  • Mapper Cardenaglo bastelt eine riesige Map namens „Gaia“. Der nach der personifizierten Erde in der griechischen Mythologie benannte Batzen Code bildet eine zirka viermal so große Karte wie die Original-ProjectZomboid-Map und ist definitiv einen Blick wert.

[Survivethis_DE_Facebook][/Survivethis_DE_Facebook]

Ad

Ad

Ad



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Christian Just
Gaming-Enthusiast, der gerne Wörter schreibt. Als Kind der Generation NES seit 20 Jahren aufmerksamer Beobachter der Szene und Liebhaber vielschichtiger Survival-Games. Shooter sind sein Spezialgebiet.