PUBG Corp.

PlayerUnknown’s Battlegrounds ist jetzt offiziell ein Unternehmen. Bluehole gaben dies in einer offiziellen Meldung bekannt. Demnach wird die PUBG Corp. ausschließlich für die Entwicklung und Vermarktung des phänomenal erfolgreichen Battle Royale verantwortlich sein.

PUBG Corp. übernimmt das Ruder

Gang-Seok Kim – der CEO des südkoreanischen Entwicklers Bluehole Inc. – ernannte Battlegrounds-Direktor Changhan Kim zum Chief Executive Officer und Woonghee Cho zum Chief Operating Officer der neuen Tochtergesellschaft PUBG Corp.

Anhand dieser Entwicklungen kann man gut erkennen, wie erfolgreich PlayerUnknown’s Battlegrounds heute tatsächlich ist. Als Teil der internationalen Expansion wurden bereits neue Büros in den USA besetzt – Außenstellen für Europa und Japan sollen ebenfalls folgen.

Neue Geschäftsstrategien – besonders auf den E-Sport bezogen – sollen sicherstellen, dass das Battle Royale auch in Zukunft auf einem soliden finanziellen Fundament steht. Wir würden uns nicht wundern, wenn die PUBG Corp. demnächst sogar an die Börse geht.

KontroverseBluehole erwägen „weitere Schritte“ gegen Epic Games‘ Fortnite Battle Royale

Ihr wollt alle Infos zu Survival- und Horrorspielen als Erstes haben? Besucht uns auf unserer Facebook-Seite:

Mehr zum Thema:
PlayerUnknown's Battlegrounds - Neue Waffe Mini-14 DMR als regulärer Loot

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.