Advertisement

Pamali-DLC The Tied Corpse erhält Trailer-Preview – Release verschoben

Deutsch

In meiner Anspiel-Session des ersten Kapitels von Pamali (The White Lady) präsentierte sich der indonesische Folklore-Horror als Hausputz-Sandbox des positiven Grauens. Jetzt ist ein Trailer zum ersten DLC The Tied Corpse erschienen.

Friedhofsgärtner-Simulation mit Tücken

In diesem Zusatzinhalt, der in Wahrheit Haupt-Content darstellt, erledigst du das Tagewerk eines Friedhofsgärtners. In der Beschreibung des DLCs sprechen die Entwickler von StoryTale Studios sogar von einer regelrechten „Grabpflegesimulation“, nur, dass dir hier zusätzlich eine umher wandelnde Leiche in den Popo treten möchte.

More:
Pamali: Episode 1 - Indonesische Hausputz-Sandbox des (positiven) Grauens

Allem Anschein nach ist dir bei deren Beerdigung nämlich ein klitzekleiner Fehler passiert, den du im Laufe des Kapitels wieder gutmachen kannst – nicht musst. Alternativ kannst du auch zu deinem Fehler stehen und anderswie versuchen, dein wertes Leben zu retten. Hier soll das weitläufige Friedhofssetting einige Möglichkeiten bieten.

Release im Mai

Ursprünglich solltest du schon im ersten Quartal dieses Jahres Bekanntschaft mit dem verstimmten Toten machen können, doch leider musste das Studio die Veröffentlichung des DLCs verschieben. Als neuen Termin haben die Entwickler nun den 14. Mai festgelegt.

Ob dies Auswirkungen auf die Roadmap des ambitionierten First-Person-Horrors haben wird, ist derzeit noch offen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Die vorläufigen Erscheinungstermine sind:

  • Q2 2019: DLC The Little Devil
  • Q3 2019: DLC The Hungry Witch
More:
Empfehlung der Redaktion - Devotion: Knallharter Asia-Horror mit Tränenpotential
Ad
Ad

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Alex Ney
Alex Neyhttps://freispielalexney.com/
Alex' erster High Score datiert auf 1981. Bei Survivethis kümmert er sich primär um News, Tests und Kolumnen zu Horror- und Rollenspielen. Nach Redaktionsschluss vertont er meist die Pixelart-Spiele eines kleinen Indie-Studios.