overkills the walking dead gc18

Auf der gamescom 2018 war auch Overkill Software, Entwickler des Zombie-Shooters Overkill’s The Walking Dead, vertreten. Wir erhielten vor Ort erste Einblicke in das Gameplay. Nach der ersten Mission, die im Rahmen der E3 in Los Angeles gezeigt wurde, folgte jetzt das zweite Gameplay.

Einordnung in das The Walking Dead-Universum

Die stimmige, typische The Walking Dead-Atmosphäre wurde im Spiel sehr gut umgesetzt. Neben dem vielen Schleichen kommt es auch zu wilden Gefechten, wobei ersteres die Kernmechanik darstellt, die ihr bevorzugt verwenden solltet. Im Spiel gibt es eine Anzeige, die darstellt, wie viel Lärm ihr und eurer Team während der Mission macht. Es ist uns leider nicht gelungen, die Anzeige komplett zu füllen. Wir können uns aber vorstellen, dass dadurch eine große Horde Walker angelockt werden würde.

Robert Kirkman, der Erfinder und Autor der Comicvorlage, war so begeistert von den Charakteren, dass er sie in seine Comics eingebaut hat, freute sich Global Brand Director Almir Listo.

Lone Wolf oder große Gemeinschaft?

Vergleicht man Overkill’s The Walking Dead mit ähnlichen Titeln, beispielsweise mit Left 4 Dead, stellt man fest, dass der wohl größte Unterschied in den computergesteuerten Mitstreitern (KI) liegt. Während in Left 4 Dead die Spieleranzahl durch die KI immer auf vier aufgefüllt wird, muss man in Overkill’s The Walking Dead komplett ohne auskommen. Spielt ihr mit weniger als vier menschlichen Mitspielern, wird die Mission an die Spielerzahl angepasst. So habt ihr die Möglichkeit, das Game auch alleine zu spielen – oder in einer Gruppe von bis zu vier Spielern. Dabei stellt euch Overkill Software vier verschiedene Schwierigkeitsgrade zur Auswahl.

Der „fünfte Spieler“

Im Anschluss an das Demo-Level stieß Almir Listo zur Präsentation dazu. Er informierte uns genauer darüber, wie das Camp der Überlebenden funktioniert. Die Entwickler sehen dieses als den „fünften Spieler“. Vom Camp aus ist es euch möglich, die Missionen zu verwalten. Es bietet eine Reihe von Interaktionen und ist essentieller Bestandteil des Spiels. Eure gesammelten Vorräte könnt ihr für das Upgraden eures Camps nutzen. Zusätzlich zu den Upgrades könnt ihr während der laufenden Mission drei Items craften. Davon sind Medikit und Dietriche für jeden Charakter gleich. Das dritte Item jedoch ist bei jedem der vier Charaktere individuell. Dazu gehören beispielsweise taktische Granaten und Wurfäxte.

Der Host der Spielsitzung ist gleichzeitig der Besitzer des Camps. Die anderen Spieler speichern ihren Spielstand clientseitig, und können jederzeit darauf zurückgreifen. Auf euren Missionen könnt ihr regelmäßig auf andere Überlebende treffen, und entscheiden, ob ihr sie retten wollt oder nicht. Wenn ihr sie rettet, erweitert ihr damit eure Gemeinschaft, denn sie treten dem Camp bei.

Overkills The Walking Dead
Kämpft euch allein oder gemeinsam mit Freunden durch die Zombie-verseuchten Straßen von Washington DC.

Games as a service

Die Entwickler von Overkill’s The Walking Dead wollen das Spiel über einen längeren Zeitraum weiterentwickeln und möchten zusammen mit der Community das Spiel in die richtigen Bahnen lenken.

In typischer The Walking Dead-Manier wird es viel Drama, Emotionen und Konflikte geben, welche das Spiel grundlegend formen und verändern. Die Entwickler sagten auch,  dass es – wie für The Walking Dead typisch – nie das gleiche Team geben werde. Dahingehend wollten sie aber nichts „spoilern“.

Außerdem sind eine Menge DLCs geplant. Viele davon erscheinen kostenlos. Die Erweiterungen werden in einer Art Serien-Format erscheinen – und es wird unter anderem neue Charaktere geben. Das finale Ziel ist durch die enge Zusammenarbeit mit der Community noch nicht erreicht; somit können die Spieler den Weg maßgeblich beeinflussen. Almir sagte, dass es keine Mikrotransaktionen geben werde. Ein Pay2Win-Modell kann somit ausgeschlossen werden.

Release und Closed Beta

Overkill’s The Walking Dead wird am 6. November 2018 für den PC veröffentlicht. Danach folgen im Februar 2019 die Versionen für XBox One und PS4. Zuvor wird es im Oktober 2018 eine Closed Beta geben. Hier bekommen einige ausgewählte Spieler die Gelegenheit, das Spiel anzuzocken und Feedback zu geben.

Ihr wollt alle Infos zu Survival- und Horrorspielen als Erstes haben? Besucht uns auf unserer Facebook-Seite:

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.