Outward Game - Release Date und Trailer

In Outward finden zwei altverwandte Genres endlich wieder zueinander: Survival und Fantasy-Rollenspiel. Jetzt hat Publisher Deep Silver einen coolen Gameplay-Trailer veröffentlicht, der neben den Kernmechaniken des Spiels auch das Release Date enthüllt.

Mehr zum Thema:
Veteranenhalle - Als Survival unterirdisch war

In Outward bist du ein Abenteurer – kein Superheld

Ursprünglich als Outward – The Adventurer Life Simulator auf Steam Greenlight angekündigt, hat sich das Werk von Nine Dots Studios während der letzten drei Jahre zu einem ultra-brutalen Third-Person-Survival-RPG gemausert. Hier verkörperst du keinen übermächtigen Nord-Krieger oder Bretonen-Magier, sondern einen stinknormalen Hanswurst, der auszieht, um in einer offenen und extrem feindlichen Spielwelt sein Schicksal zu schmieden.

Okay: Einen notorischen Schwächling hast du vielleicht auch schon mal in Piranha-Bytes-Spielen wie ELEX gesteuert – was also macht Outward unerbittlicher als andere Hardcore-RPGs? Zum einen wäre da die Tatsache, dass jeder noch so kleine Fortschritt deines Himmelfahrtskommandos gespeichert wird; zum anderen leidet dein Protagonist nicht nur Hunger und Durst, sondern er kann sich auch üble Infektionen und Krankheiten zuziehen.

Mehr zum Thema:
Wie viel Survival steckt in...? - Piranha Bytes’ ELEX

Koop-Modus: Die Rückkehr des Splitscreens

Die weiteren Besonderheiten des Unity-basierten ARPG-Gemeinchens liegen in der sich stetig verändernden Welt, der damit einhergehenden, stets einzigartigen Erfahrung (so man Deep Silver Glauben schenkt) sowie dem recht bemerkenswerten Splitscreen-Feature, bei dem zwei Spieler lokal oder online durch „die Vielzahl an verschiedenen Szenarien“ düsen können.

Outward vs. Pitstop 2 - Splitscreen
Der Splitscreen ist mindestens so alt wie Pitstop II auf dem C64 (rechts): 35 Jahre. Links: Outward.

Trotz aller Survival-Anleihen und Andersartigkeiten möchte Outward vor allem aber eines sein: ein „Fantasy-Adventure“, also ein Fantasy-RPG. Dafür spricht neben der zuweilen echt abgefahren gestalteten Umgebung mit ihren oftmals obskuren Gegnern die Möglichkeit, mächtige Ritualmagie meistern zu können. Nähere Infos hierzu gibt Deep Silver aktuell leider nicht.

Release für alle Plattformen

Wohl aber haben die Briten bereits das Release Date und die Release-Plattformen genannt. So wird Outward am 26. März für den PC, die PS4 und die Xbox One erscheinen. Laut den Entwicklern wird der Preis bei etwa 40 Euro liegen, ein Demo-Release sei nicht geplant. Unser ausführlicher Test der PS4-Version ist voraussichtlich Anfang April zu erwarten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.