Advertisement

Im Oktober geht es endlich zu den Outer Worlds

Deutsch

Bereits seit der vergangenen E3 wissen wir das Outer Worlds das Spiel der Fallout-Macher am 25. Oktober 2019 für PC, Playstation 4 und Xbox One erscheinen wird. Nun hat ein neuer Trailer Einblick in die drei Schauplätze des Rollenspiels gegeben.

Auf Terra 2, Monarch und der Halycon-Kolonie suchen die Spieler im RPG der Fallout-Erfinder Leonard Boyarsky und Tim Cain ihr Glück. Statt einer Open-World wechselst du zwischen unterschiedlichen Hub-Arealen und Siedlungen. Nicht zu übersehen ist die Ähnlichkeit zum Humor von Fallout. Skrupellose Firmen kontrollieren den Weltraum – der Spieler ist mittendrin. Die Architektur, der schwarze Humor, all das erinnert uns an die früheren Spiele von Boyarski und Cain.

Outer Worlds: Alle Entscheidungen beeinflussen das Spiel

Eine Besonderheit in Outer Worlds ist die Tatsache, dass alle Entscheidungen die Spielwelt, den Charakter, deine Begleiter und die Geschehnisse am Spielende beeinflussen. Du hast die Wahl ob du deinen Begleitern hilfst, oder sie für deine Sache einspannst. Jeder Begleiter hat eigene einzigartige Fähigkeiten, Missionen, Motivationen und Ideale. Ein weiteres interessantes Feature ist das “Schwächen”-System: Dein Charakter kann bestimmte Schwächen haben, die wiederum andere Stärken mit sich bringen. Wir sind gespannt, welche Möglichkeiten das bringt, um den Charakter zu personalisieren!

Schon am 25. Oktober 2019 kannst du dir selbst ein Bild von den Outer Worlds machen. An diesem Tag erscheint der Titel im Xbox Game Pass, im Microsoft Store und im Epic Store. Auf der Nintendo Switch könnt ihr übrigens gegen Ende des Jahres loslegen.

Ad
Ad

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kevin Link
Kevin Link
Das Gaming wurde mir sozusagen in die Wiege gelegt. Nicht umsonst bin ich im selben Jahr geboren in der auch das SNES in Europa vertrieben wurde. Schon seit ich denken kann faszinieren mich Spiele und ihre fremden Welten in denen ich mich auch gerne Stunde um Stunde verliere. Außerdem schreibe ich gerne und viel und würde gerne eines Tages mein eigenes Fantasybuch veröffentlichen - welches dann ja mit ganz viel Glück sogar als Spielvorlage genutzt wird.