Othercide

Auf der gamescom haben wir uns mit dem französischen Entwickler Lightbulb Crew getroffen, die uns einen ersten Einblick in ihren taktischen Horror-Titel Othercide gewährt haben.

Eine Mischung aus Divinity: Original Sin 2 und Limbo

Wenn ihr euch jetzt fragt, wie oben genannte Spiele zusammenpassen, dann hört gut zu: Othercide verbindet die taktischen, rundenbasierten Kämpfe aus dem gefeierten RPG Divinity: Original Sin 2 mit der erdrückenden Atmosphäre von Limbo. Denn auch Othercide ist ein in Schwarzweiß gehaltenes Spiel, das hin und wieder jedoch von einem roten Akzent durchzogen ist.

Auf der gamescom haben die französischen Entwickler von Lightbulb Crew ihren Titel erstmals der Presse vorgestellt. Lead Designer Bob Hands und Art Director Alexandre Chaudret haben uns durch eine kurze Demo geführt und uns unsere Fragen zum Titel beantwortet.

„Othercide ist ein taktisches, rundenbasiertes Horror-Spiel in einer esoterischen Spielwelt, die eine Alternativversion zur Realität darstellt. Die Spieler übernehmen die Rolle von weiblichen Kriegern und versuchen verzweifelt, albtraumhafte Gestalten zu besiegen, um die Zersplitterung der Realität zur verhindern.“

Jeder Fehler bedeutet den Tod

In Othercide laufen die Kämpfe rundenbasiert ab. Sobald ihr also eure Aktionen beendet habt, ist der Gegner am Zug. Laufen, Verteidigen und Angreifen verbraucht eure AP, die mit jeder Runde erneut aufgefüllt werden. Wenn ein Charakter in einer Runde mehr als 50 AP übrig behält, wird sein nächster Zug in der Warteschlange ein paar Plätze nach vorne geschoben.

In jeder Runde müsst ihr genau überlegen, ob ihr angreift, euch zurückzieht oder Verstärkungen nutzt. Auch die verschiedenen Klassen wollen taktisch richtig eingesetzt werden. So ist die Kämpferin eher als Tank geeignet, während die Schwertkämpferin deutlich fragiler, dafür aber auch weitaus stärker ist. Die Bogenschützin mag von allen Charakteren die schwächste Rüstung haben, vernichtet die dämonischen Horden jedoch aus der Ferne.

Othercide_screenshot_gamescom_01
Kämpft gegen dämonische Wesen! Passt aber auf eure Helden auf.

Jeder Fehler könnte dabei euer letzter sein, denn bereits ein Treffer setzt sogar dem Tank mächtig zu. Othercide ist also nichts für schwache Nerven – der Schwierigkeitsgrad ist generell sehr hoch. Die Entwickler schätzen, dass nur etwa 10% aller Spieler das Ende erreichen werden.

Frauenpower – oder vielleicht doch nicht?

Warum die Entwickler auf weibliche Kämpfer setzen, wollten sie uns nicht verraten. Das soll sich alles im Laufe der Story erklären. Sie kämpfen gegen die schrecklichen Wesen, die versuchen, in unsere Welt einzudringen. Das klingt schon alles sehr faszinierend, aber eine besondere Bindung solltet ihr zu den Charakteren dennoch nicht aufbauen. Denn wie uns die Entwickler verraten, ist der Tod ein ständiger Begleiter der hartnäckigen Damen.

Sterben eure Charaktere, sind sie tatsächlich tot. Sie kehren im nächsten Level nicht zurück und werden einfach ersetzt. Denn anscheinend wird es einen großen Pool an Kämpferinnen geben, aus dem wir werden schöpfen können. Das besondere Skillsystem erlaubt es uns jedoch, die Fähigkeiten unserer Protagonisten zu verbessern. Dabei verfallen sie aber immer mehr dem Wahnsinn – und müssen irgendwann sogar geopfert werden. Die extrahierten Essenzen aus dem Opfer werden dann in einen jungen und gesunden Körper verpflanzt, sodass zumindest ein Teil der erlernten Skills erhalten bleibt.

Othercide erscheint vorerst nur für den PC. Eine Konsolenversion ist noch nicht geplant.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.