deDeutsch

In einem Interview mit der Webseite VGC sprechen die Entwickler von Metro Exodus über die Zukunft ihrer Shooter-Serie.

Metro bekommt Multiplayer: Bereits in der letzten News zu Metro berichteten wir davon, dass Metro einen Multiplayer-Ableger erhalten würde. Das bestätigte das jetzt veröffentlichte Interview noch einmal. Doch noch immer gibt es keine weiteren Informationen.

Zur allgemeinen Zukunft der Metro-Reihe wissen wir nach dem Interview zwischen VGC und Exec Producer Jon Bloch aber tatsächlich mehr.

Neues Metro nicht mehr in Russland & neue Charaktere

Release eines Metro 4? Die erste Frage des Interviews galt natürlich einem hypothetischen neuen Metro. Bloch musste diese Frage jedoch damit abwenden, dass das Team derzeit nichts anzukündigen hat.

Es wäre jedoch ganz klar, dass sich 4A Games weiterhin auf die Metro-Reihe fokussieren würde. So soll nicht nur das bereits bekannte Multiplayer-Metro erscheinen. In Zukunft würde man sich der Marke weiter widmen.

metro-exodus-artyom-crew

So geht’s nach Artjom weiter: Die Geschichte des Protagonisten Artjom und seiner Familie aus Verstoßenen ist zu Ende erzählt, und auch über einige andere Charaktere wissen wir dank Metro Exodus mehr.

Das Studio spielt wohl tatsächlich mit dem Gedanken, Russland als Schauplatz zu verlassen und die Serie in einen anderen Teil der Welt zu verfrachten. Diese Richtung schlug schon das DLC ,,Sam’s Story“ ein, in dem wir in der Haut von Sam zurück nach Amerika reisen möchten.

So sagt Bloch, dass es schon der Autor der Buchvorlage, Dmitry Glukhovsky, diesen Weg gegangen ist und weitere Geschichten außerhalb des verschneiten Russlands erzählte.

METRO-EXODUS-SAMS-STORY-3-1280x720

Sandbox oder Schlauch? Die ersten Metro-Spiele fanden beide beinahe ausschließlich innerhalb der russischen Metro statt. Metro Exodus löste dieses Vorgehen auf und führte große offene Sandbox-Welten ein.

Zu diesem Konzept wird das Team von 4A Games wohl auch im nächsten Metro zurückgreifen. Alleine für die Ausarbeitung dieses Konzepts benötigte der Entwickler zwei Jahre. Dieses wurde mit Sam’s Story weiter verfeinert und auch in der nächsten Iteration von Metro soll es wieder zum Tragen kommen.

DLC-Pläne: Auch über Post-Release-Content wurde bereits gesprochen. Bloch erwähnt, dass man sich intern vorstellen kann, erneut auf DLC zurückzugreifen, der die Geschichte aus einer anderen Perspektive erzählt.

Auch das gab es bereits in Metro: Last Light oder zuletzt in Metro Exodus: The Two Colonels.

Ad
Advertisement

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.