Advertisement

Packt eure Smartphones weg: Die Momo Challenge wird verfilmt

Deutsch

Die unheimliche Vogelfrau aus der Momo-Challenge darf uns in absehbarer Zeit auch auf der Leinwand heimsuchen. Das Internet-Phänomen wird unter dem Titel Getaway verfilmt und damit endgültig verewigt.

Eine Statue des Künstlers Keisuke Aisawa hat 2018 unschöne Popularität erlangt. Das Kunstwerk wurde als das sogenannte Internet-Phänomen “Momo Callenge” bekannt. Ein mysteriöser WhatsApp-Account soll angeblich Kinder und Jugendliche zu selbstverletzendem Verhalten und sogar Suizid animiert haben. Aber: Momo ist nicht real. Die Momo-Challenge wurde relativ schnell als Hoax enttarnt.

Gruselfaktor und Faszination sind geblieben: Unter der Regie von Lilton Stewart III wird jetzt an der Verfilmung gearbeitet. Bisher vom Cast bekannt: Stef Beaton, Alex Brown, Georgie Storm Waite, Rianne Senining und Charlotte Spencer.

Getaway
Das erste Film-Plakat von Getaway zeigt die Hütte im Wald.

Worum geht es in Getaway? Für das Genre absolut innovativ und erfrischend anders, wird “Getaway” von einer Gruppe Teenager handeln. Die Story spielt in einer abgeschiedenen Hütte im Wald. Die Teenies wollen dort nochmal richtig gemeinsam die Sau rauslassen, bevor das College beginnt. Ähnliches hat es noch niiie gegeben, oder? Dennoch dürstet es gewiss die Welt nach einer weiteren Filmproduktion dieser Art.

Natürlich haben die Protagonisten in ihrem Leben noch nie einen Horrorfilm gesehen. Sie halten es daher für eine ausgezeichnete Idee, über eine urbane Legende zu plaudern. Das bringt die namensgebende Momo auf den Plan – der Geist einer vogelartigen Frau, die ihre Opfer per Textnachrichten und Anrufen terrorisiert und ihnen Aufgaben stellt. Im Zuge der folgenden 24 Stunden werden diese Aufgaben immer verstörender. Ein Teenager nach dem anderen verschwindet (vermutlich in die Klischeehaftigkeit), und die Geistergeschichte nimmt ihren Lauf …

Überrascht der Film? Bekommen wir es vielleicht mit einer reflektierten, tiefgründigen Analyse dieses Internet-Phänomens zu tun? Auf alle Fälle werden wir euch über dieses “Kuriosum” der Filmwelt auf dem Laufenden halten.

Ad
Ad

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Marie-Lena Ege
Marie-Lena Ege
Marie-Lena tobt sich schon seit beinahe 13 Jahren in der Gaming-Welt aus und ist in fast allen Genres zu finden. Vor allem Survival- und Rollenspiele haben es ihr angetan. Sie ist ein nachtaktives Wesen, empfindet ihr Frühstück als eine spirituelle Erfahrung und besitzt vermutlich genug Tee, um ganz London eine Woche lang versorgen zu können.