minecraft creeper crunch frühstücksflocken ingame dlc

Es gibt unendlich viele bescheuerte Ideen in der Spieleindustrie, aber Müsli, um DLC an Kinder zu verkaufen, das ist neu und doch tut es Minecraft.

Gute alte Zeit: Wie einfach waren die Tage vor über zehn Jahren, als Minecraft neu und aufregend war. Keine DLC, keine überteuerten Online-Server-Pakete, nichts. Man kaufte das Spiel und dann spielte man es.

Doch mit der Zeit wurde es aus offensichtlichen Gründen auch bei der nachfolgenden Altersgruppe beliebter und beliebter. Als Microsoft Mojang kaufte, musste das Geld wieder eingeholt werden. Ein ganzes Franchise entstand und jetzt auch in Form von Cerealien.

minecraft creeper crunch

Minecraft-Frühstücksflocken beinhaltet Bezahlgegenstände

Darum ist die Idee genial: Schon früher freuten sich Kinder über Spielzeuge oder Belohnungen in den Verpackungen der zuckrigen Frühstücksflocken. Heute verbringen viel mehr Kinder ihre freie Zeit vor dem Rechner und sind deshalb nicht mehr an Sammelkarten, sondern Skins in Spielen interessiert.

Zumindest scheint das die Marketingabteilung bei Microsoft zu glauben. Wie sonst erklärst du dir die Idee, Minecraft-Creator-Skins in Kindermüsli zu verscherbeln? Da kostet nicht einmal die Produktion des „Gratis“-Geschenks etwas — Genial!

Hier gibt es Creeper Crunch: Oder Import wirst du selbst nicht an die zimtigen Minecraft Frühstücksflocken gelangen. Denn der Start des Frühstücks ist bisher auf die Vereinigten Staaten limitiert. Ob es sie auch in Europa im Laden zu kaufen geben wird, ist unklar und hängt vermutlich vom Erfolg der Marke ab.

 

Ad
Advertisement

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.