Der ungarische Entwickler Bence Papai setzt sich als Ziel dem Genre Horror eine neue Zukunft zu geben.

Sein Spiel, „Maze: The Angels Walk Silently“, soll dabei so verrückt sein wie der Name. Viel ist noch nicht über die Story des Spieles bekannt. Das Spiel wird auf der Unreal Engine 5 entwickelt und glänzt schon jetzt mit wunderschönen Screenshots.

Das Setting erinnert stark an Skyrim, vorallem da das Spiel eine Zeit in dunklen, unterirdischen Steingängen spielt. An den Wänden lassen sich alte Schriften lesen und immer wieder trifft man auf Marmorstatuen von Frauen – mit Fuchsohren.

Das Spiel ist laut Papai ein „first-person adventure/horror“. Die Story soll sehr dunkel und verworren sein. Dazu einige Wendungen, die für Überraschungen sorgen könnten. Mehr wollten Papai und sein Team nicht preisgeben.

Ab einer Stelle werden dem Spieler Waffen zur Verfügung gestellt, zu Gegnern wurde jedoch noch nichts verraten. Laut Papai ist sein Horrorspiel eher auf Stealtheinlagen ausgelegt, es bleibt jedoch dem Spieler überlassen ob er schleicht oder sich durchschießt.

Das Spiel verspricht einiges und wir dürfen gespannt sein, ob „Maze: The Angels Walk Silently“ so viel für uns bereit hält, wie Papai es verspricht. Mit dem Release soll zwischen Ende 2016 und Anfang 2017 gerechnet werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.