little nightmares wp

Little Nightmares wird offiziell erst auf der diesjährigen Gamescom am 17. August vorgestellt. Ein Trailer der das Setting des Spiels einfängt wurde aber bereits veröffentlicht und erinnert stark an das dystopische Rapture aus Bioshock.

Die Entwicklung

Das Spiel basiert auf der Vorlage Hunger, welches von Trasier Studios entwickelt wurde. Damals wurden etwa 100.000 Dollar gespendet, um das ambitionierte Horrorspiel zu verwirklichen. Diese Summe erwies sich später aber als zu gering, weshalb sich das Studio einen Publisher suchte. Diesen fanden sie in Bandai Namco. Das Unternehmen finanzierte das Spiel und benannte es in Little Nightmares um. Hier der Trailer von 2015:

Das wissen wir!

In Little Nightmares spielt ihr ein kleines Mädchen, welches das Ziel verfolgt, aus einem Unterwasser-Gebilde zu entkommen. Das Mädchen mit der gelben Regenjacke muss sich den Ängsten stellen, die wir alle kennen, und vor denen jedes Kind sich fürchtet. Zusammen mit ihr, müsst ihr es schaffen von der untersten Ebene bis an die Oberfläche zu fliehen. Der Schauplatz des Spiels erinnert stark an die Unterwasserstadt Rapture aus Bioshock und Bioshock 2. Während bei Bioshock allerdings ein Leuchtturm aus dem Meer ragt, schaut bei Little Nightmares ein Schornstein aus dem Wasser. Dieser dient wohl als eine Art Boje um das „Maw“ genannte Objekt zu erkennen.

Bisher ist nicht viel über das Spiel bekannt. Wenn ihr euch weiterhin über Little Nightmares informieren wollt, bleibt über den Zeitraum der Gamescom gespannt. Denn dort wird das Spiel noch einmal ausführlich am Stand von Bandai Namco vorgestellt!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.