kingdom come deliverance playstation 1

Deutsch English

Kingdom Come Deliverance hat schon viele Mods & Verbesserungen erlebt, aber eine Nachbildung für die PlayStation 1 ist dann doch etwas ganz Neues. 

So sieht’s aus: Die allererste PlayStation hatte viele Klassiker, Kingdom Come Deliverance gehört jedoch nicht in dieses Portfolio. “Das lässt sich ändern”, dachte sich jetzt ein YouTuber und baute das Mittelalter-Rollenspiel so um, dass es auf einer PlayStation 1 läuft — zumindest scheint es so.

Kingdom Come Deliverance: So sieht es auf PlayStation 1 aus

So sieht’s aus: In einem Video, das vom YouTuber Cloudless Studio hochgeladen wurde, kannst du entdecken, wie Kingdom Come Deliverance auf der ersten PlayStation Konsole aussehen würde.

In einem kurzen Clip läuft Heinrich durch eine polygonarme Landschaft, die aber deutlich an das spätmittelalterliche Böhmen erinnert. Texturen und NPCs sehen verpixelt, aber immerhin dreidimensional aus. Spannend ist, dass sogar der Sound einem Demake unterzogen wurde, um mehr zu klingen, als stamme er aus alten Tagen.

So wird’s gemacht: Natürlich handelt es sich bei der Kingdom-Come-Version für PlayStation 1 nicht um ein echtes Spiel, sondern um eine clevere Animation. Diese erstellt der Creator mit dem kostenlosen Tool Blender.

In einem weiteren Video zeigt er dann auch, wie genau er das gesamte Level erstellt und exportiert hat. So kannst auch du mit etwas Mühe deine eigenen PlayStation-1-Versionen von Spielen erstellen.

Hier geht’s zur letzten News zu KCD 2!

Ad
Ad
Vorheriger ArtikelGenshin Impact kündigt Xiao und weitere Inhalte mit 1.3 an
Nächster ArtikelMount & Blade 2 Update e1.5.7 Patchnotes mit Kindertraining, Performance & mehr
Keine dritte Person, du sollst schließlich etwas über mich erfahren und ich selbst zu mir! Ich habe meine Reise mit der Arma 2: DayZ Mod begonnen und landete durch meine Faszination zur Zombie-Mod und später Standalone bei Survivethis.news.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.