keep out header

Keep Out ist ein Indie-Horrorspiel des Entwicklers Weaveractive. Das Erstlingswerk braucht sich jedoch nicht vor der großen Konkurrenz zu verstecken und erinnert stark an Little Nightmares oder Unravel.

Spiel‘ ein Spielzeug: Keep Out findet im Jahr 2044 statt. Hier haben Menschen die künstliche Intelligenz beinahe perfektioniert und nutzen sie sogar in Spielzeugen. So auch in Mr. M, dem Protagonisten des Spiels, der nicht von irgendwo an Mr. Kartoffelkopf aus Toy Story erinnert.

Mr. M ist das Spielzeug eines gütigen Monarchen und möchte die Geheimnisse hinter der Spielzeugfabrik, die seine Intelligenz verantwortet hat, lüften. Da diese offensichtlich ein Geheimnis zu hüten hat, versuchen Menschen, Drohnen und andere Spielzeuge, Mr. M aufzuhalten. Gegen Einige kannst du im Spiel zwar kämpfen, vor Menschen solltest du dich jedoch in Acht nehmen! Hier hilft meist nur wegrennen oder verstecken.

Mithilfe der Teile besiegter Plastikfeinde kannst du Rätsel lösen. Die Rätsel, die den Kern des Gameplays abbilden, greifen aber auch gerne auf Schalter- und Schieberätsel zurück. All das erlebst du aus einer 2,5 D Ansicht, die dir aus Little Nightmares bekannt sein dürfte. Die Aufmachung dieser scheint aber mehr Zusammenhang mit dem knuffigen und wunderschönen Unravel zu haben. Der Winkel der Kamera ändert sich dabei an vorgegebenen Stellen.

Demo & Erscheinen! Keep Out soll vorerst auf dem PC via Steam veröffentlicht werden. Eine PlayStation 4 und Xbox One Fassung ist jedoch bereits in Planung. Wenn du nicht warten möchtest oder kannst, gibt es hier die kostenlose Demo des Spiels, die ein rund 10-minütiges Level beinhaltet. Die Sprachausgabe ist dabei Englisch, andere Sprachen, wie Deutsch, Französisch, Spanisch oder Chinesisch befinden sich noch unter Work in Progress, sollten zum Release aber fertig sein.

Ad
Advertisement

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.