Advertisement

Deutsch

Just Survive – Kompletter Relaunch mit Live-Update

Deutsch

Es weht ein neuer Wind – oder besser ein neuer Patch – in Just Survive. Nachdem wir in den vergangenen Monaten vermehrt über das große Update mit der Karte Badwater Canyon und dem Strongholds-System für das Base Building berichtet haben, möchte Daybreak diesen Wechsel auch markentechnisch unterstreichen: Die Marke H1Z1 wurde auf sämtlichen Kanälen von Just Survive entfernt.

Just Survive

„Einfach überleben“ – diese simple Ansage prägt jetzt den Titel des Survival-Ablegers vom ehemaligen H1Z1. So setzte Daybreak eine separate URL für die Website und benannte die entsprechenden Social-Media-Kanäle um. Ein neuer Trailer prägt die Website. Anlass ist das Update der Live-Server auf die neue Version von Just Survive. Damit ist die Marke H1Z1 nun komplett für den Battle-Royale-Ableger King of the Kill vorbehalten.

Die Patchnotes für die Live-Server:

  • Erste Region von Badwater Canyon: Pine Mill Reservoir
  • Spieler spawnen jetzt in der ersten von drei Militärbasen, einer sicheren Umgebung, geschützt von NPC-Snipern.
  • Items können jetzt in der Militärbasis für die neue ingame-Währung „Golden Eagle Coins“ verkauft werden.
  • Dort können für die Coins auch neue Items und Werkzeuge erworben werden.
  • Strongholds hinzugefügt.
  • Stronghold-Fundamente können mithilfe von Coins an ihrem Standort gekauft werden.
  • Base-Building-Objekte können gecraftet und dann auf dem Fundament platziert werden.
  • Strongholds können von anderen Spielern geraided werden. Dabei wird ein Event aktiviert: Am Ende dieses Raids wird die Basis wieder repariert und ist für eine Stunde vor Angriffen geschützt.
  • Loot-Items wurden komplett überholt, mit dutzenden neuen Items und einem Seltenheits-System.
  • Crafting hat neue Rezepte und Zutaten erhalten.
  • Spieler müssen neue Rezepte nicht länger entdecken
  • Der Nah- und Fernkampf wurde neu gebalanced, mit neuen Waffenrängen mit unterschiedlichen Statuswerten.
  • Heilungs-Items und Verbrauchsgegenstände wurden ebenfalls neu gebalanced
  • Barrikaden können jetzt in Fenstern und Türen von Waldhüttenangebracht werden, um das Haus zu sichern.
  • Neue Verstärkungen und Fallen für Strongholds und andere verschanzbare PoIs hinzugefügt
  • Verbessertes Farmen von Autos und Bäumen, Steine mit einer Pickaxt abbaubar
  • Player Stash überarbeitet, wird automatisch auf der Karte platziert und ist nur in unmittelbarer Nähe sichtbar.
  • Rezepte für diverse neue Deko-Items, darunter auch ein funktionables Bett
  • Stronghold-Objekte können mit „E“ aufgehoben und bewegt werden.
  • Fallen ignorieren freundliche Ziele (in Stronghold mit Erlaubnis, in offener Welt nur Besitzer)
  • Base-Building-Objekte außerhalb einer Stronghold können auch in PvE zerstört werden.
  • Schraubenschlüssel spawnen nicht länger auf PvE, um massives Fahrzeug-Horden zu verhindern
  • erhöhte Reparatur-Menge von Schraubenschlüsseln auf PvP
  • Feuerstellen droppen ihren Inhalt jetzt bei Zerstörung.
  • Zombies heben nicht länger den Loot von toten Spielern auf.
  • Weniger Zombies spawnen in der Nähe von Spielern.
  • Verringerter Zombie-Schaden an Fahrzeugen im Besitz von Spielern
  • Fahrzeuge können nicht mehr unendlich gefarmt werden.
  • Neue eMail für das Melden von Cheatern: JustSurviveCheater(at)Daybreakgames.com
  • Spieler sind begrenzt auf 4 Charaktere pro Account

Dazu kommen zahlreiche Fixes gegen Bugs und Exploits, sowie Verbesserungen für das User-Interface. Weitere Patches zur Vergrößerung der Karte sowie Vertiefungen von Crafting und dem Strongholds-System werden folgen.

[H1Z1_Facebook][/H1Z1_Facebook]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Tim
Tim ist begeisterter Fan von Videospielen, insbesondere Shootern, Survival- und Aufbauspielen. Freizeittechnisch genießt er zwischen Spaziergängen und Wandertouren alles, was ihn an die frische Luft bringt. Zurück im Keller ist er zudem ein großer Filmfreund, aber auch Kritiker.