Advertisement

Deutsch

Hunt: Showdown ist jetzt für PS4 verfügbar! Für wen lohnt es sich?

Deutsch

Zwei Jahre dauerte es bis der Horror Shooter Hunt: Showdown aus deutschem Hause auf die PlayStation 4 kam. Jetzt ist es veröffentlicht und erfreut sich bereits einer regen Community.

Was ist Hunt: Showdown? In Hunt: Showdown trittst du alleine, zu zweit oder zu dritt gegen bis zu 14 andere Spieler auf einer 1 × 1 km großen Karte im Bayou, des Südens der USA an. Hiervon gibt es derzeitig zwei verschiedene Karten. Eine Dritte befindet sich gerade in Arbeit. Das Setting ist an das späte 19. Jahrhundert angelehnt, was sich auch an der Ausrüstung und den Waffen zeigt. Diese sind teilweise mit Steampunk ähnlichen Vorrichtungen erweitert. So gibt es zum Beispiel ein Mosin Nagant 1891 MG.

Du jagst nach ein bis zwei Monstern und musst für diesen Zweck Hinweise auf der Karte aufsammeln, um dieses zu lokalisieren. Bislang gibt es in Hunt: Showdown drei Bosse. Darunter eine Spinne, die an Decken und Wänden entlang kriecht, einen teleportierenden Assassinen und den Butcher, alias Mann-Bär-Schwein, höchstpersönlich. Dessen Spezialität ist es mit Flammen, um sich zu werfen.

Stirbst du, entweder durch die auf der Karte herumstreunende KI, andere Spieler oder im Kampf gegen einen Boss, verlierst du alles. Zumindest alles, was dein aktueller Charakter bei sich getragen hat und alle seine Perks, die du mit Erfahrungspunkten kaufst. Der Blut-Rang, der dein allgemeines Accountlevel zeigt, bleibt vorhanden. Je höher der ist, desto mehr Gear schaltest du frei.

Das Ziel ist es, am Ende an einem der Extraktionspunkte zu entkommen. Trägst du das Bounty eines erlegten Bosses bei dir, wirst du jedoch grob für alle Spieler mittels der ,,Dark Vision“ oder auf der Karte sichtbar. Die Dark Vision erlaubt es dir im Gegenzug andere Spieler durch Wände zu sehen — das ist aber auf fünf Sekunden beschränkt.

Xbox & Playstation spielen gemeinsam

Während die PC-Community weiterhin unter sich bleibt, entschieden sich die eigentlichen Konkurrenten Sony und Microsoft für eine Cross-Plattform-Lösung. Xbox und PlayStation Spieler dürfen also gemeinsam in Matches einsteigen. Der Grund, aus dem der PC außen vor gelassen wurde, ist klar der Vorteil durch das Bewegen mit Maus und Tastatur.

Hunt: Showdown ist seit letztem Jahr bereits auf der Xbox spielbar und seit dem 18. Februar 2020 auch auf der Playstation!

Advertisement
QuelleIGN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kevin Willing
Keine dritte Person, du sollst schließlich etwas über mich erfahren und ich selbst zu mir! Ich habe meine Reise mit der Arma 2: DayZ Mod begonnen und landete durch meine Faszination zur Zombie-Mod und später Standalone bei Survivethis.news.