Advertisement

Deutsch English

Der Horror-Shooter „ILL“ ist besser als Resident Evil! Aber ist er echt?

Deutsch English

Der Horror-Shooter „ILL“ ist derzeit in aller Munde. Die Trailer versprühen Resident-Evi-Charm und zeigen extrem detailliertes Zerstören des menschlichen Körpers. Wir haben recherchiert, um der Frage auf den Grund zu gehen: Ist ILL echt?

Project ILL: Das Projekt ILL (zu Deutsch „Krank“) ist scheinbar ein Horrorspiel des Entwicklerstudios Clout Games. In ILL muss der Spieler wie in Resident Evil 7 durch ein mit Mutanten verseuchtes Haus stapfen. Der Clou an der Sache: ILL bietet extremen Body-Horror, wie aus „Das Ding aus einer anderen Welt“. Doch ist das Spiel überhaupt echt?

Aufgepasst: Horror-Shooter ILL könnte Fake sein

Was ist ILL? Dieses Projekt ist ein Horror-Shooter erdacht vom Horror-Künstler Oleg Vdovenko, seinem Bruder Vadim Vdovenko und zwei weiteren Entwicklern. Im Netz ist Oleg bekannt für seine Horror-Clips und Artworks. Erstere erstellt er mit diversen 3D-Programmen.

Bei ILL, dass er vor wenigen Tagen erstmals der Welt präsentierte, scheint es sich erstmals aber nicht nur um einen kurzen Film zu handeln. Ein neuer Patreon-Account und die Aussage der Vdenko-Brüder zeigen: „Das hier ist ein Spiel“.

Sollte das stimmen und bei ILL handelt es sich wirklich um ein Horrorspiel, wäre das eines der besten, die wir je gesehen haben:

  • klaustrophobische Enge
  • wunderbar grausamer Body Horror
  • wuchtiges Gunplay
  • Bizarres Art- & Monster-Design

Was spricht gegen ILL? Es klingt alles zu gut, um wahr zu sein. Alleine die Größe und Herkunft des Entwicklerteams spricht Bände. Bisher haben die Entwickler unter dem Namen AMT Games nur Mobilespiele entwickelt, bei denen ohne bares Geld nichts funktioniert.

Oleg Vdovenkos Historie als Künstler, der 3-D-Programme dazu nutzt, stimmige Horror-Clips in Videospiel-Optik zu erstellen, hilft nicht gerade bei der Kredibilität des frisch gegründeten Studios. Wie sein kürzliches Projekt „Spell“ oder „Stork“

Auffällig ist auch, dass es ohne Bezahlung kaum bis gar keine Informationen zu ILL gibt. Auf der Patreon-Seite des Spiels werden alle Informationen bereitgestellt — gegen Geld. Wer hier spendet, ist selber schuld! Eine Entwickler-Webseite gibt es übrigens schon, diese ist aber an vielen Stellen kaputt oder leitet zu 404-Seiten weiter.

Fazit: Lasst die Finger von diesem Horror-Projekt!

Das denken wir: Immer häufiger tauchen Spiele auf, die das Blau vom Himmel versprechen, am Ende aber nichts davon einhalten oder gar nicht erst erscheinen. Ob ILL nun tatsächlich ein Fake ist, lässt sich zu 100 Prozent natürlich nicht sagen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein vierköpfiges Team, bestehend aus Mobile-Game-Entwicklern und einem Horrorartisten so ein Spiel geschaukelt bekommt, ist extrem niedrig.

Auch andere Indizien, wie die fehlende professionelle Webseite, Spuren im Netz oder frei zugängliche Informationen deuten darauf hin, dass ILL kein echtes Spiel ist.

Hier kommst du zu einem ähnlichen Fall:

Entwicklungshölle & Abzocke? Alles was du über Atomic Heart wissen solltest

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kevin Willing
Keine dritte Person, du sollst schließlich etwas über mich erfahren und ich selbst zu mir! Ich habe meine Reise mit der Arma 2: DayZ Mod begonnen und landete durch meine Faszination zur Zombie-Mod und später Standalone bei Survivethis.news.