Scorn News Release
Das Horror-Adventure glänzt durch einen gruseligen Alien-Look

Deutsch

Ebb Software kündigt an, dass trotz guter Fortschritte bei der Entwicklung von „Scorn“ der Release verschoben wird. 2019 wird das abstrakte Horror-Game leider nicht mehr erscheinen. 

Ebb Software hat via Kickstarter erst kürzlich den Release für Scorn verschoben. Das atmosphärische Horror-Adventure bedürfe laut der Mitteilung noch einiges an polishing. Trotz guter Fortschritte gäbe es einige Punkte, in die man noch viel Arbeit investieren müsse. Zusätzlich verzögert sich die Entwicklung wohl auch durch die Schließung der Video-Crowdfunding Plattform „Brightlockers“, die demnach ein wichtiger Backer des Projektes gewesen ist.

Konkret verbessert werden soll die Umgebung, zusätzliche Rätsel und auch die KI, die man mit einer Gruppendynamik versehen möchte. Auch die Zahl der NPC’s wird erhöht. Zudem schraubt man wohl auch noch am Inventar und Speicher-System. Wie lange die Feinjustierungen noch dauern und wann der verschobene Release jetzt kommt, ist unbekannt.

Was ist Scorn? Trotz bereits veröffentlichter Alpha-Demo und längeren Gameplay-Teasern ist eigentlich nicht viel bekannt. „Scorn“ soll aber in erster Linie ein First-Person-Horror-Adventure sein. Rätsellastig, mit erweiterbaren Skill-Sets, verschiedenen Waffen und Items. Das Highlight und der eindeutige Point of Interesst ist aber das Design der Welt, die stark an die Arbeiten des Schweizer Künstlers H.R. Giger erinnern. Das Erkunden der zusammenhängenden Labyrinthe soll ein wichtiger Bestandteil des Spiels sein.

Wie Aktion-Lastig das Ganze wird, ist nicht klar. Aber die Kontakte mit Gegnern sollen auch friedlich und nicht nur durch direkte Waffengewalt lösbar sein. Zudem soll es eine gewisse Trägheit in der Bewegung geben, um die Immersion zu erhöhen. Auf die Interaktion mit Gegenständen und den eigenen „Körper“ wird wohl ein besonderer Fokus gelegt. Ebenso auf das Gefühl der Isolation. Das reduzierte Storytelling wird nur in-Game stattfinden und nicht durch Cut-Scenes begleitet.

Hoffentlich nutzt Ebb-Software die Zeit, die sie brauchen, um dieses sehr interessante Konzept in ein entsprechend gutes Spiel zu verwandeln.

Ad
Ad
QuelleScorn via Kickstarter
Vorheriger ArtikelKritikbogen überspannt? Hunt: Showdown Veteranen verschaffen sich Luft über Version 1.0
Nächster ArtikelFrostpunk für PS4 und Xbox One – für dich angespielt
Tim ist 1985 in Hamburg geboren und mit 7 Jahren nach Berlin gezogen, wo er auch heute noch lebt. Schon in jungen Jahren fing Tim an, sich selbst Geschichten auszudenken und am Computer nieder zu schreiben. Bis heute ist ihm das Schreiben selbst ein treues Hobby geblieben, neben dem Zeichnen und Sport. Computerspiele fressen allerdings die meiste freie Zeit in seinem Leben. Seit Juni 2019 wirkt er in seiner Freizeit auf Survivethis.news mit.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.