H1Z1 Producer's Update

Das neue Producer’s Update ist da und die Entwickler zu H1Z1: Just Survive gehen auf die Spieler-Respawns ein sowie auf die Maßnahmen gegen das horten der Fahrzeuge ein.

Auswahl der Spieler-Respawns

Die Spawn-Orte der Spieler wurden im letzten Update angepasst, sodass sie nun in der Nähe interessanter Orte spawnen. Als dieses Feature zum ersten mal vorgestellt wurde, konnte man einen interessanten Ort zum spawnen auswählen, in dem man dann zufällig spawnt. Das wurde nun geändert. Man kann nun eine ganze Zone wählen, in der man dann zufällig spawnt.

Beim ersten Login, wird man keine Wahl haben, wo man spawnt. Das hat keineswegs etwas mit dem Spieldesign zu tun, sondern ist aktuell eine technische Hürde. In einem der späteren Updates wird das Problem aber behoben.

Anti-Hortmaßnahmen für Fahrzeuge

Um das horten von Fahrzeugen zu bekämpfen und mehr Spielern zu ermöglichen, an Fahrzeugen zu kommen, wurden diverse Änderungen vorgenommen. Findet ein Fahrzeug, benutzt es, braucht es auf und lasst es stehen.

  • Innerhalb von zwei Tagen sollte ein Fahrzeug vollständig zerfallen.
  • Schraubenschlüssel spawnen nun in der Welt, sind aber viel seltener. Sie spawnen immer mit vollen 2500 Punkte Haltbarkeit.
  • Die Schraubenschlüssel verlieren mit jeder Nutzung 100 Punkten Haltbarkeit. Ein Schraubenschlüssel hält also 25 mal und repariert pro Nutzung 2% am Fahrzeug.
  • Schraubenschlüssel können nicht mehr hergestellt werden.
  • Es spawnen nun 25% mehr Fahrzeuge.
  • Fahrzeuge spawnen nun zufällig in der Nähe interessanter Orte.

Nomaden Server (Bauverbot und mehr Zombies)

In der nächsten Woche werden die ersten Nomadenserver ihren Weg auf die Testserver finden. Auf den Nomadenservern wird man nicht bauen können und die Population der Zombies ist höher.

Kugel-Umlenkung

Die Umlenkung der Kugeln wurde entfernt. Die Entwickler möchten, dass die Waffen und ihre Munition eine größer belohnende Erfahrung bieten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.