H1Z1 King of the Kill Update

Am 9. August führte Entwickler Daybreak Games ein weiteres Update ihrer H1Z1-Erweiterung King of the Kill durch. Der Battle-Royale Ableger wurde damit um einige neue Features erweitert. An einigen Stellschrauben wurde Feintuning durchgeführt – die obligatorischen Bugfixes runden den Kuchen ab. Zu großen Teilen wiederholen die Entwickler Änderungen, die bereits beim letzten Testserver-Update vorgenommen wurden. Hier widmen wir uns den wirklichen Neuerungen des aktuellen Patches.

Fahrzeuge

Die Reibung bei sich überschlagenden Fahrzeugen ist nun realistischer. Der Turbo kann mit nach oben zeigenden Rädern nicht mehr verwendet werden.

Pickup-Truck

Der Pick-Up Truck ist jetzt das robusteste Fahrzeug im Spiel. Mitfahrer auf der Ladefläche können nun aufstehen und nach vorn schießen oder sich ducken und in Deckung gehen.

Kampf-Feedback

Das Feedback wurde insofern verbessert, dass die Spielfigur klar anzeigt, wenn sich der Spieler in einer kampfuntauglichen Position befindet. Wenn zum Beispiel die Waffe in Kollision mit einem Objekt in der Spielwelt steht, nimmt die Spielfigur eine passive Haltung an.

Geworfene Waffen hinterlassen nun eine deutlich zu erkennende Spur, welche nur für den werfenden Spieler sichtbar ist. Diese zeigt die genaue Flugbahn des Objekts an.

Visuelles

Um Lootables auch in belebteren Spielumgebungen einfacher erkennbar zu machen, wurde passives Hervorheben (Highlighting) hinzugefügt.

Die Winkel (Chevrons) von Mitspielern sind jetzt auch durch Wände sichtbar.

H1Z1 Chevron Winkel
Wäre hier eine Wand, würden wir die Position unseres Kollegen durch das Chevron erkennen.

Der Bug, bei dem Gas in der Distanz Partikel in der Nähe verdeckte, wurde behoben.

Skirmish Bugfixes

Reanimated Skirmish: Ein Problem, infolge dessen Spieler Zombies aus kurzer Distanz nicht erschießen konnten, wurde gefixt. Außerdem hat man einen Fehler beseitigt, durch den bestimmte Objekte wie Duct Tape nicht in der Welt spawnten.

Verschiedene Bugfixes

  • Es wurde ein Bug behoben, durch den Spieler in bester Battlefield-Manier mit Teilen ihrer Spielfigur durch dünne Wände clippten und dadurch von der anderen Seite erschossen werden konnten.
  • Das Ninja-Shirt ist wieder das Ninja-Shirt.
  • Der Fehler wurde beseitigt, durch den etwas Benzin verbraucht wurde, wenn ein Spieler rennend ein Fahrzeug bestieg.
  • Kitsune Infiltration Schuhe werden nicht mehr fälschlicherweise Schuhe in laute Schuhe verwandeln.
  • Die Makeshift-Armor sollte nun wie beabsichtigt den ganzen Körper bedecken.
  • Problem mit falscher Animation beim Wechseln des Pfeiltyps behoben.
  • Brasilianische Server: Die Anzahl verfügbarer Zonen wurde erhöht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.